Donnerstag, 11. Juni 2015

[Rez] Sonja Kaiblinger - Von Rosen und Seifenblasen

Titel: Rosen und Seifenblasen - Verliebt in Serie 1
Autor: Sonja Kaiblinger

Sprache: Deutsch
Verlag: Loewe
Reihe:1/3
Einband: Hardcover
Preis: 14,95€
Seiten: 320
Meine Wertung: 4,5 von 5 Federn



Die 14-jährige Abby ist genervt: Ihre Schwester ist süchtig nach der kitschigen Seifenoper "Ashworth Park". Abby und ihre Freundin Morgan können sich über die Geschichten rund um die englische Adelsfamilie Ashworth nur kaputtlachen. Doch als Abby auf unerklärliche Weise selbst in der Serie landet, findet sie das Ganze nicht mehr so witzig. Tag für Tag zur selben Sendezeit beginnt sie zu flackern und findet sich kurz darauf in Ashworth Park wieder. Nun steht sie selbst im Zentrum von Intrigen, Liebschaften und Familiengeheimnissen. Und zu allem Übel verliebt sich Serienschönling Julian ausgerechnet in Abby. Das Chaos ist vorprogrammiert ...
Durch das Cover weiß man auf jeden Fall was einen erwartet - nämlich ein locker-fluffiger-Mädchen-Roman und ich glaube, alle kleinen Icons kamen tatsächlich vor... Soweit ich mich erinnere :D


Wieder ein Buch, dass ich ohne die liebe Tanja sicherlich nicht angefasst hätte. Auf der letzten Buchmesse habe ich die Autorin persönlich treffen dürfen und diese war so lieb und freundlich, dass ich mich tatsächlich zu diesem rosa Mädchentraum überreden konnte und es tatsächlich nicht bereut habe!

Abby ist 14 - in meinem Kopf allerdings eher 16/17, denn sie verhält sich nicht wie eine 14-Jährige und ich finde, dass man ihr Alter durchaus etwas anheben könnte, um ihre Handlungen schlüssiger zu machen. Das ist aber auch im großen und ganzen alles was ich zu meckern habe.

Der Schreibstil ist wie nicht anders erwartet, locker, leicht, fluffig und schnell weggelesen - allerdings ohne das mir auch nur ansatzweise langweilig wurde. Ich bin an einem Nachmittag durch die gesamte Geschichte geflogen.
Die Idee ist lustig, Abby wird in eine Serie hineingezogen, die anscheinend nur ihre Familie empfangen kann und erlebt allerhand lustige und auch beängstigende Dinge. Und was ist eigentlich, wenn die Seriencharaktere erfahren, dass sie nur eine Serie sind?

Man weiß es nicht und erfährt es in Band 1 auch nocht nicht, dieser endet dafür aber mit einem wirklich fiesen Cliffhanger, so dass ich mit Band 2 auf dem Bloggertreffen in Essen gegönnt habe! ;)

Sonja Kaiblinger nimmt die Daily Soups mit ihren Charakteren und Wendungen auf jeden Fall gehörig aufs Korn und es macht einfach Spaß, Abbys Geschichte zu folgen, vor allem da Abby definitiv zur Kategorie "Taffe Mädels" gehört, die auch wirklich so handeln und nicht nur behaupten, taff zu sein.





Zusammengefasst kann ich euch dieses Büchlein trotz des abschreckenden Covers nur ans Herz legen und freue mich schon tierisch auf Band 2. Einziges Manko für mich, dass Abby in meinem Kopf einfach nicht 14 ist. Aber ansonsten: locker, lustig, leicht, witzig und charmant. Gerne wieder.

  

Kommentare:

  1. Ach, wie schön, dass du es mochtest :D Ich hoffe, dir gefällt Band zwei genauso gut :D (Und auch cool, dass du wieder mehr bloggst <3) :)

    AntwortenLöschen
  2. Hey Jessy :-)

    Das ist ja eine wirkliche geniale Rezension xD Ich glaube ich hätte dem Buch auch keine Aufmerksamkeit geschenkt, aber als ich es hier bei dir entdeckt habe, musste ich doch einen Blick darauf werfen. Und was soll ich sagen? Das gefällt mir echt gut xD Das Buch wird dann wohl auf meine Wunschliste wandern.

    Danke :D

    Liebste Grüße,
    Diana / Lilienlicht =(^-^)=

    AntwortenLöschen