Freitag, 8. Mai 2015

[Rez] Jessica Park - Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte

Titel: Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur        verliebte
Autor: Jessica Park
Sprache: Deutsch
Verlag: Loewe
Reihe: Einzelband
Einband: Hardcover
Preis: 17,95€
Seiten: 384
Meine Wertung: 5 von 5 Federn



Julie kann es nicht fassen: Statt die ersten Tage am College zu genießen, beaufsichtigt sie plötzlich eine 13-Jährige, die keinen Schritt ohne die lebensgroße Pappfigur ihres Bruders Finn unternimmt. Zugegeben, ihres sehr gut aussehenden Bruders Finn. Der befindet sich zwar gerade auf Weltreise, schreibt aber E-Mails, die Julies Knie butterweich werden lassen. Doch wieso zögert er seine Rückkehr immer weiter hinaus? Weshalb stört sich niemand an seinem platt gedrückten Doppelgänger? Und verliebt Julie sich tatsächlich gerade in eine Pappfigur?

Das Cover fokussiert eigentlich den Titel und ohne den hätte mich das Buch nicht allzu sehr angesprochen.
 


Ohne die liebe Tanja wäre ich nie auf dieses bezaubernde Buch gestoßen, vielen Dank!
 
Julie lebt mit ihrer Mutter zusammen. Doch sie will studieren. In Boston. Alleine. Ihre Mutter unterstüzt sie und mietet ihr eine Wohnung - die es dann gar nicht gibt. Vorrübergehend wird sie von einer alten Studienfreundin ihrer Mutter aufgenommen und landet damit mitten im Chaos. Eine Familie, die super schlau ist, nur Essen bei Lieferdiensten bestellt und deren Tochter eine lebensgroße Pappfigur von ihrem sich auf Weltreise befindenden Bruder mit sich rum schleppt. Was kann da schon schief gehen?
 
Matt ist der Sohn ihrer Gastfamilie, sein Bruder Finn befindet sich auf Weltreise. Matt ist ein typischer Nerd inklusive Spruchshirts. Ich fand ihn unheimlich gelungen und sympathisch, die Spruchduelle die er sich mit Julie liefert sind legendär.
 
Generell weist die Geschichte wartet die Geschichte mit viel Ironie und Sarkasmus auf, auch Julie nimmt sich selbst nicht ganz so ernst und ist eine wirklich grandiose Protagonistin, mit der man sich durchaus identifizieren kann.
 
Julie schließt die gesamte Familie schnell ins Herz , vor allem Celeste mit ihrem Pappfinn. Und schon bald fängt sie an, mit dem echten Finn via Facebook zu chatten.
Das Buch wird aufgelockert durch die lustigen Facebook Updates am Anfang jedes Kapitels. Die Autorin ist definitiv im heute angekommen und setzt Social Media gekonnt und locker luftig um.
 
Mir hat das sehr gefallen. Natürlich steckt mehr in diesem Buch, als es den Anschein hatte und des Rätsels Lösung war mir eigentlich sehr sehr schnell klar. Trotzdem hat es dem Lesevergnügen keinen Abbruch getan und mich das Buch in einem durchlesen lassen.
 
Spannend, witzig und klug - das ist "Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte" wirklich.
 
Der Schreibstil ist leicht, die Charaktere sympathisch, die Storyline klar und die Geschichte tiefgründig.



Alles in allem hat mir das Buch wirklich wirklich sehr gut gefallen und ich würde es immer wieder lesen. Jessica Park begeistert mich durch ihre leichte Art zu schreiben, ihren Sinn für Humor und die Art, wie sie tiefgründiges in einfachen Sätzen unterbringt. 

Vielen Dank an die nette Loewe Mitarbeiterin, die mir das Buch auf der Messe geschenkt hat.

 
  

Kommentare:

  1. Heii Jessy, eigentlich gibt es gar nicht viel zu sagen, außer das ich genau deiner Meinung bin - klasse Buch, sowohl von außen wie innen :)

    Liebe Grüße, Leslie <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich gut :D Verbreitet das Buch *tralal*

      Löschen
  2. Hey Jessy,

    ich kann dir nur voll und ganz zustimmen: Das Buch ist sooooooo genial! Ich liebe es abgöttisch :-)))
    Man muss die ganze Familie einfach nur gern haben.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa :D Das mögen irgendwie alle, aber noch viel zu wenige xD

      Löschen
  3. Ich habe das Buch auch hier und will es umbedingt bald lesen :)!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lies es :) Ich hatte es in 3 Stunden durch und es war toll.

      Löschen
  4. YAY, wieder eine Rezi von dir :D Ich fand das Buch auch einfach nur klasse :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa tatsächlich lebe ich noch xD <3

      Löschen