Dienstag, 23. September 2014

[SUB] In my Mailbox #25

14 Kommentare


Eigentlich wollte ich mich echt zurück halten... aber dann kam die Arvelle Aktion und dann hatte ich auch noch Tickets bei TT und dann hab ich noch was gewonnen... und jetzt sind es doch wieder so viele neue Bücher geworden :o 


Da sind sie :D 7 Stück, wobei eins davon für meine Mutter ist. Also genau genommen nur noch 6...oder so ;)



Mein Sommer nebenan hab ich für meinen Arvelle Gutschein bestellt. Nachdem der sommer vorbei ist, hatte ich irgendwie Lust, ihn nochmal zurück zu holen. Und ja es ist tatsächlich Contemporary... I'm infected! ;)

Die Sterne leuchten immer noch ist sogar noch eingeschweißt, hat keine Mängel und war trotzdem als ME bei Arvelle drin. Irgendwie klang der Klappentext gut und aus einer Laune heraus hab ich es mit bestellt... und dafür Library 9 aus dem Warenkorb geschmissen. Hoffentlich wars das wert :D

Watersong 1 wollte ich ja schon laaaange haben *kicher* ne Tanja?xD Naja, jetzt hab ich den Arvelle Gutschein genutzt und es mir bestellt. Es glänzt und wehe es ist nicht gut... 
 

Die Macht des Schmetterlings klingt so nach der Chaos Theorie und deswegen wollte ich das echt lesen. Und das Cover ist irgendwie toll... und Kay fand das ja wohl auch ganz gut :D

Everlasting steht schon seit ewigen Zeiten auf meiner WL und als ich das dann bei Tauschticket entdeckt habe, hab ichs einfach bestellt. Keine Leserillen und gar nichts :) Es ist sehr pink... hoffentlich ist der Inhalt weniger pink xD

Vergeltung konnte ich mir kostenlos aussuchen... werde es wohl meiner Mutter schenken, obwohl es gar nicht so schlecht klingt... :)

Memiana habe ich doch tatsächliche bei der lieben Charlouise von Leselust und Leseliebe gewonnen... meine Glücksfee ist aus dem Urlaub zurück oder so ähnlich :) Von diesem Ebook gibt es nur wenige Printausgaben und tada, ich hab jetzt eine. Und es ist so süß klein - vielen Dank! :)

Und was sagt ihr? Was kennt ihr? Was habt ihr euch von eurem Gutschein bestellt?
Ist es bei euch auch so? Sobald ihr euch vornehmt, dass ihr keine Bücher mehr kauft, regnet es plötzlich Bücher? Entweder bei TT die man unbedingt haben wollte oder sonstiges? xD Das ist irgendwie fies.... Egal :D Ich freue mich auf die neuen in meinem Regal. Bald brauch ich ein neues....

Montag, 22. September 2014

[Rez] Ilsa J. Bick - Atemnot

9 Kommentare
Titel: Atemnot
Autor: Ilsa J. Bick
Sprache: Deutsch
Verlag: Egmont INK
Reihe: Einzelband
Einband: Broschiert
Preis: 14,99€
Seiten: 352
Meine Wertung: 2,5 von 5 Federn



Es gibt Geschichten, in denen das Mädchen seinen Prinzen findet, und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende. So eine Geschichte ist das hier nicht. Jenna Lords Leben verlief bisher nicht gerade wie im Märchen. Ihr Vater ist ein kontrollbesessener Neurotiker und ihre Mutter Alkoholikerin. Früher war ihr älterer Bruder ihr einziger Halt, doch jetzt ist er im Irak stationiert. Und vor einigen Jahren wäre Jenna beinah bei einem Hausbrand ums Leben gekommen. Es gibt Geschichten, in denen das Monster das Mädchen umbringt und alle um das unschuldige Opfer trauern. So eine Geschichte ist das hier auch nicht. Mitch Anderson hat viele Qualitäten: Er ist ein engagierter Lehrer und Lauftrainer. Ein liebevoller Ehemann. Ein Mann mit einer ziemlichen … Anziehungskraft. Und dann gibt es noch die Geschichten, bei denen man schwer sagen kann, wer der Prinz und wer das Monster ist, wer das Opfer und wer es verdient, bis an sein Lebensende glücklich und zufrieden zu leben. Diese Geschichten sind die besten.
So richtig passt der Titel im nachhinein nicht zur Geschichte, finde ich jetzt persönlich. Das Cover find ich dafür aber echt ansprechend.
 






Auch jetzt, einen ganzen Tag nachdem ich das Buch beendet habe, weiß ich nicht, was Atemnot mir eigentlich sagen wollte/sollte.

Der Klappentext ist meiner Meinung nach sehr irreführend und verhindert eigentlich, dass man sich auf das Buch und die Charaktere einlassen kann, weil man quasi jedem misstraut, wenn man den Klappentext im Hinterkopf behält.

Die Story ist recht simpel. Jenna hat Probleme denen sie durch Selbstverletzung versucht zu entkommen. Ihre Eltern sind total „blind“ und ihnen fehlt jegliche Empathie. Die Mutter trinkt. Der Vater vögelt seine Krankenschwester – o Ton aus dem Buch. Und zwischendrin sitzt Jenna, deren einziger Vertrauter – ihr Bruder Matt – in den Irak geht. Dann wechselt Jenna an eine neue Schule. Um neu anzufangen. Oder zumindest sagen ihre Eltern das.
Die Geschichte steigt am Ende der Geschichte ein, Jenna liegt im Krankenhaus. Ein Polizist ist bei ihr und bittet sie um die Wahrheit. Er lässt ihr ein Aufnahmegerät da und so beginnt Jenna, die Wahrheit zu erzählen…

Sehr viel mehr kann man auch nicht verraten ohne die Geschichte zu Spoilern.

Ich persönlich finde das Thema Selbstverletzung, Borderline und generell psychische Probleme immer sehr sehr schwierig, vor allem wenn man nicht aus der Sicht eines Selbsterfahrenen schreibt, sondern als Beobachter. Und deswegen gibt es auch hier ein paar Lücken (meiner Meinung nach) in Jennas Verhalten und ihren Begründungen.
Ebenso Mr. Anderson, den man als netten, tollen Lehrer wahrnehmen sollte, hab ich mit einem üblen Gefühl verfolgt. Ich dachte immer, da kommt bestimmt gleich was Böses.
Die Geschichte plätschert so dahin und bis ¾ wusste ich nicht, wohin die Geschichte einen führt oder worum es überhaupt letztendlich ging.

Außerdem sind mir ein paar Dinge aufgefallen, die nicht ganz schlüssig sind. Nur mal als Beispiel. Jennas  Mutter kontrolliert Jenna, Jenna darf die Tür nicht abschließen, sie schaut sich ihren Körper an und überprüft ihn auf Schnittwunden. Also kein Vertrauen in der Hinsicht. Und plötzlich lassen ihre Eltern sie einfach mal so eine Woche allein, um ein bisschen „Urlaub“ zu machen. Nicht so ganz schlüssig.

Der Schreibstil ist wie immer grandios, der Anfang der Story auch noch packend, doch dann sackt meiner Meinung nach das ganze immer mehr ab, die Story verliert sich und Ilsa J. Bick schafft es nicht, das ganze nochmal aufzufangen.

Das Ende wirkte etwas übereilt und war meiner Meinung nach viel zu rasant und kurz. Da hätte man sich etwas mehr Zeit lassen sollen, um die emotionalen Verflechtungen aufzudröseln.


Schade. Meins war es einfach nicht und dennoch gibt es noch 2,5 (also 3) Sterne für den Schreibstil, den Anfang und einfach weil es Ilsa. J. Bick ist!

 

Homepage: Ilsa J. Bick


Vielen Dank an EgmontINK!

Sonntag, 21. September 2014

[Rez] Jennifer L. Armentrout - Dark Elements

8 Kommentare
Titel: Dark Elements - Steinerne Schwingen
Autor: Jennifer L. Armentrout
Sprache: Deutsch
Verlag: Darkiss
Reihe: 1/3
Einband: Broschiert
Preis: 12,99€
Seiten: 448
Meine Wertung: 4 von 5 Federn



Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Ash gerettet …
Soweit ich mich erinnere wird Layla blond beschrieben und deswegen passt das Cover eigentlich so gar nicht. Aber immerhin passt der Ring zur Beschreibung :D
 





Dark Elements und ich hatten so unsere Einstiegsschwierigkeiten – was daran lag, dass ich Layla zeitweise echt gegen die Wand klatschen wollte. 

Layla ist halb Dämon und halb Wächter. Sie lebt bei den Wächtern, hat aber nicht das Gefühl das sie irgendwie dazu gehört. Außer Zayne hat sie niemandem, dem sie sich nahe fühlt. Und als dann auch noch der Dämon Roth auftaucht, beginnt ihre Welt aus den Fugen zu geraten, denn die Dämonen planen etwas, das die Welt für immer verändern könnte… und Layla ist dabei ein wichtiger Faktor.

Anfangs war das Buch wirklich so überhaupt nicht meins, vor allem weil ich mit Layla als Protagonistin einfach nicht gut klar gekommen bin. Denn sie ist einfach ein echtes Klischee… 
Sie braucht ständig einen Beschützer, ist irgendwie unselbstständig und wenn Probleme anstehen, geht sie erstmal in die Schule, schläft oder isst. Oder sie knutscht rum. 

Und dann kam mein ganz persönlicher Lichtblick: Roth. Den fand ich super toll, lustig, sarkastisch und in Verbindung mit Roth ist Layla dann auch gar nicht mehr so schlimm und wird etwas selbstständiger. Juhu. Und Roth ist einfach absolut genial und super sympathisch – auch wenn man manchmal nicht so genau weiß, woran man bei ihm ist.

Ab dem Zeitpunkt nimmt die Story dann auch endlich Fahrt auf und es wird etwas Action hineingestreut. Die Story an sich fand ich nämlich wirklich cool, eine Mischung aus Black Dagger und  Supernatural irgendwie. Und so hat mir das Buch eigentlich besser gefallen, als ich erwartet habe. 

Wenn man also davon absieht, dass Layla nicht meine beste Freundin werden würde, fand ich die Story und Roth, vor allem Roth :P, super und es hat Spaß gemacht.

Etwas weniger Ablenkung von Layla im nächsten Band wären schön, denn sie will die Welt retten und macht stattdessen mit jemandem rum. Das war für mich nicht nachvollziehbar und so schafft es Dark Elements auf ganz ganz knappe 4 Sterne, trotzdem freue ich mich auf die Fortsetzung.
Das Ende ist auch nicht wirklich ein Cliffhanger.

 

Homepage: Jennifer L. Armentrout


Vielen Dank an BloggdeinBuch und DARKISS! :)

Samstag, 20. September 2014

[Aktion] Happy Birthday Arena!

0 Kommentare

Sucht euch einen der Arena Trailer aus und schreibt darüber, wieso euch dieser am besten gefällt! - So lautet die Aufgabe, die man von Arena zu seinem 65. Geburtstag gestellt bekommt. Gewinnen kann man ein paar tolle Sachen, unter anderem ein Buchpaket aus dem Herbstprogramm.
Mitmachen kann man bis zum 03.Oktober :)

Gesagt getan, alle Trailer gesichtet und entschieden, dass dieser hier mir am besten gefällt:

Ich finde, dass besonders der Sound einiges her macht. So im dunkeln. Allein. *hust*  Das Buch selbst hab ich  noch nicht gelesen, aber ich glaube nach dem Trailer, das es definitiv Horror ist! xD Mehr Infos gibt es übrigens HIER. Und macht doch auch bei der Aktion mit, schon alleine die Trailer lohnen sich. :D

Freitag, 19. September 2014

[Rez] Marie Lu - Legend 3

4 Kommentare
Titel: Legend - Berstende Sterne
Autor: Marie Lu
Sprache: Deutsch
Verlag: Loewe
Reihe: 3/3
Einband: Gebunden
Preis: 17,95€
Seiten: 448
Meine Wertung: 5 von 5 Federn



Machen sie ihre Drohungen wahr, wird das zahllose unschuldige Menschen das Leben kosten. Und das könnten wir verhindern, indem wir ein einziges Leben aufs Spiel setzen. Day und June haben so viel geopfert für die Republik und füreinander. Nun scheint das Land endlich vor einem Neubeginn zu stehen. June arbeitet mit dem Elektor und führenden Politikern zusammen, während Day einen hohen Rang beim Militär bekleidet. Keiner der beiden hätte die Umstände vorhersehen können, unter denen sie wieder zusammenfinden. Gerade als ein Friedensabkommen unmittelbar bevorsteht, drohen Anschuldigungen einen erneuten Krieg heraufzubeschwören. Um das Leben tausender Menschen zu retten, soll June nun Day darum bitten, das zu opfern, was ihm am meisten bedeutet ...
Ich fand das englische Cover wieder schöner, aber hier passt es einfach zur Reihe. Und im Regal siehts auch hübsch aus ;)
 




Es ist vorbei. Tatsächlich vorbei. Eine meiner liebsten Trilogien hat ihr Ende gefunden und ich muss sagen: gut gemacht. Obwohl ich mich so lange vor einem Abschied gedrückt habe (das Buch stand seit Erscheinen bei mir…) hat es mir jetzt doch wirklich gut gefallen und mit einem zufriedenen Gefühl zurück gelassen. (Gott sei Dank…)

Ich musste allerdings einen kleinen Rückblick wagen, denn Marie Lu startet im dritten Band da wo der zweite endete – das musste ich dann nochmal genau nachlesen.

Day und June gingen nach Band 2 getrennte Wege, denn Day kann und will nicht mit June zusammen sein, wenn er sowieso bald stirbt. June nimmt nach Amt der Princeps-Anwärterin an und versucht sich vor Anden und den Senatoren zu beweisen. Nach acht Monaten ist June dann gezwungen, Kontakt zu Day aufzunehmen und ihn um das einzige zu bitten, von dem sie weiß, dass er es niemals zulassen wird…

Und ich gestehe, ich habe mit June gelitten. Marie Lu schafft es einfach, dass der Leser mit den Charakteren mitfiebert, mitleidet und mit kämpft. Sie erschafft Charaktere mit einer echten Persönlichkeit, die man wirklich kennen lernen kann.

June und Day haben beide mit dem was passiert ist zu kämpfen und das merkt man einfach. Klar, man hasst Marie Lu für jede Sekunde, die die beiden getrennt sind, aber dennoch versteht man es einfach und hofft einfach nur, dass die beiden doch noch zueinander finden.

Der Schreibstil ist wie immer super und auch ohne sich groß in der Umgebung zu verlieren erlebt man die Situationen direkt mit Day und June.

Marie Lu wartet mit vielen überraschenden Wendungen und Action auf und alles steuert quasi auf ein großes Finale zu. Und was tut sie dann? Es nicht so zu Ende bringen, wie der Leser dachte ;)



Alles Weitere solltet ihr wirklich selber lesen. Es war ganz anders als ich es mir vorgestellt hatte, lässt mich aber doch zufrieden zurück. Vielleicht können wir ja auf einen Film hoffen? Wer weiß, ich würde mich auf ein Day und June Wiedersehen freuen.
 

Homepage: Mary Lu

Mittwoch, 17. September 2014

[Aktion] Arvelle und die Jugendbücher

10 Kommentare





Wir alle hassen und lieben Arvelle - oder etwa nicht? Sobald der Newsletter kommt, muss ich ihn quasi durchscrollen - egal ob ich mir geschworen habe, nichtmal an kaufen zu denken.
Und meistens muss ich gestehen, finde ich auch was - vor allem Jugendbücher.

Ich hab ja vor einer Weile schon einige Schnäppchen im Bereich Jugendbuch und Aktionspakete bei Arvelle gefunden und direkt zweimal bestellt. Im Moment finde ich zum Beispiel das Aktionspaket "Die Schule der Magier" super ansprechend - allerdings habe ich den ersten Teil schon. Sonst hätte ich bestimmt schon lange bestellt.

Wie gesagt, ich hab schonmal bei Arvelle bestellt (zweimal direkt hintereinander*hust*) und diese Schnäppchen ergattert - hier seht ihr dann auch die super Qualität in der ich die Bücher bekommen habe!










Toll oder? Abgesehen von Steelheart sind alles Arvelle Errungenschaften - und vor allem hauptsächlich Jugendbüch! :D

Und zum Beispiel die Alterra - Trilogie ist noch Originalverpackt und ohne Mängelexemplar Stempel und die gabs für schlappe 18,99€ im Aktionspaket. 
Und bei den anderen Büchern sind die Stempel oder Striche so dezent, dass man sie eh kaum sieht. 

Ich hab gerade mal geschaut, was man im Moment so kaufen könnte, wenn man wollte:
Engelsmorgen 2 - Lauren Kate
Eine dunkle und grimmige Geschichte - Adam Gidwitz
Fürchte nicht das tiefe blaue Meer - April Genevieve 
Wir beide irgendwann - Jay Asher 
Arkadien - Kay Meyer
Die Beschenkte - Kristin Cashore
Erebos - Ursula Poznanski 
Die Welt wie wir sie kannten - Susanne Beth Pfeffer 
Watersong 1 - Amanda Hocking 

Und das nur um euch (und mir...) den Mund wässrig zu machen! Chaka! :D





Am besten geht ihr mal eure Wunschzettel durch, packt den Warenkorb voll und klickt auf kaufen :P Nicht das ich euch zu irgendwas animieren will...*hust*kauft!*hust*

Für uns Büchersuchtis ist Arvelle quasi der Tod der schwarzen Zahlen auf dem Konto :D Aber wenn sie dann im Regal stehen, war es das doch wert, oder nicht?;)

Und jetzt viel Spaß beim suchten x3

Samstag, 13. September 2014

[Running Order] Update #1 September

7 Kommentare



So, da der halbe Monat schon um ist, hier mal ein Update meiner Leseliste und ob ich überhaupt voran komme :D Durch Stuttgart und Arbeit hinke ich ein bisschen hinterher...






Gelesen: 




Aktuelles Buch:

Aus dem letzten Monat: Legend 3 - Marie Lu

Anti - Age - Challenge: Das Lied der Träumerin - Tanya Stewner
Anti - Age - Challenge: Ich bin Nummer vier - Pittacus Lore
Rezex: Tear Drop - Lauren Kate
Rezex: Salt & Storm - Kendall Kulpur
Rezex: Everflame - Josephine Angelini
Rezex: Dark Elements - Jennifer L. Armentrout


Legend, Ich bin Nummer vier und Everflame habe ich geschafft und heute hab ich mit Dark Elements angefangen :) Danach warten noch zwei dicke, fette Rezensionsexemplare und ich wäre ehrlich überrascht, wenn ich die noch schaffe xD *Wer muss schon arbeiten?!:o* 


Aber ansonsten bin ich ganz zufrieden, dafür dass ich diesen Monat echt kaum Zeit hatte bisher, mit der Berufsschule auf Klassenfahrt war und viel gearbeitet hab >.<

Und wie läufts bei euch?:D