Samstag, 16. August 2014

[Rez] Teresa Sporrer - Verliebe dich nie in einen Rockstar

Titel: Verliebe dich nie in einen Rockstar
Autor: Teresa Sporrer
Sprache: Deutsch
Verlag: Carlsen IMPRESS
Reihe: 1/5
Einband: Ebook
Preis: 3,99€
Seiten: 326
Meine Wertung: 4 von 5 Federn



Ein Rockstar in ihrer Klasse! Zoey kann es noch gar nicht richtig glauben. Der angeblich coolste Junge aller Zeiten sitzt in Mathe plötzlich neben ihr. Acid. Ja, genau – DER Acid. Ungekämmtes Haar, verschlungene Tattoos auf den Armen, auffällige Sonnenbrille und natürlich tiefschwarze Klamotten. Vollkommen übertrieben, findet Zoey, und versteht nicht, warum ihre Freundinnen bei jeder seiner Bewegungen loskreischen müssen. Aber es kommt noch viel schlimmer. Acid braucht Nachhilfe in Mathe – und die will er ausgerechnet und ausschließlich von Zoey.
Die Cover sind echt hübsch :D Das wird irgendwann nochmal echt ins Regal wandern.
 




Verliebe dich nie in einen Rockstar hat es kurz gesagt, faustdick hinter den Ohren.

Die Protagonistin Zoey ist eigentlich eher der Typ graue Maus – mit großer Klappe. Und bisher war sie auch sehr zufrieden damit, wäre da nicht Alex, der Rockstar mit der Matheschwäche, der sie um Nachhilfe bittet – und den sie eiskalt abblitzen lässt. Doch so leicht gibt dieser nicht auf, denn Rockstars kriegen doch immer was sie wollen – oder?

Ich trau mich schon gar nicht, das Buch als Teenie Roman zu bezeichnen oder als Teenie Romanze, denn die Sprüche und das Vokabular haben es wirklich in sich. An Schimpfworten wird hier sicherlich nicht gespart, genauso wenig wie an lustigen, frechen Sprüchen und viiiiiel Sarkasmus. Und Humor. Humor, Humor, Humor. Eigentlich könnte der Titel auch heißen: „Los Humor, Attacke!“.

Und jetzt das schlimmste, Zoey war mir am Anfang echt unsympathisch. Aber sie mausert sich und wird zu einem super Hauptcharakter. 

Dafür war die „Romanze“ zwischen Alex und Zoey umso unterhaltener, wirkliche Tiefe besaß sie zwar nicht, aber das habe ich, trotz schwerer Kindheit von Alex, auch nicht erwartet. 

Das Katz und Maus Spiel zwischen den beiden hat mich auf jeden Fall sehr gut unterhalten. Allerdings fand ich eine von Zoeys Freundinnen echt nervig – Serena. Die immer in der dritten Person von sich spricht. Oh man, das war dann doch zu viel des guten:D

Alles in allem macht Zoey eine sehr große Wandlung durch, die ich ihr nicht immer abgenommen habe. Das Buch bekommt von mir trotzdem fast volle Punktzahl, weil es eben genau das war, was ich erwartet und auch gebraucht habe.  

Locker, leicht, lustig – genau die richtige Mischung.
Von daher hier eine Empfehlung, wenn ihr auf der Suche nach einem lockeren, leichten Buch seid, mit viel, wirklich viiiiiiiiel Humor!




Homepage: Teresa Sporrer

Kommentare:

  1. Also wenn ichs nicht so mit Contemporary hätte, wäre es mir glatt einen Versuch wert ;) Aber so, hmm, ich weiß nicht. Vielleicht irgendwann, wenn ich in Stimmung bin. Günstig sind die E-Books ja allemal!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lese Contemporary zwischendurch echt gerne :) Immer um den Kopf von dem ganzen düsterem frei zu bekommen :D
      (Und ich hab heute ewiglich angefangen und es verwirrt mich x.x)

      Löschen
  2. Also ich verschlinge es ja auch gerade :) Mich nervt Serena zum Glück nicht so, ich finde sie eher witzig! Aber der Schreibstil ist allgemein super witzig! :D

    LG Lielan ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja :D Verschlungen hab ichs auch!
      Viel Spaß ^.^ <3

      Löschen