Freitag, 15. August 2014

[Rez] George R.R. Martin - Das Lied von Eis und Feuer 1

Titel: Die Herren von Winterfell
Autor: George R.R. Martin
Sprache: Deutsch
Verlag: Blanvalet
Reihe: 1/10
Einband: Broschüre
Preis: 15,00€
Seiten: 576
Meine Wertung: 5 von 5 Federn



Eddard Stark, der Herr von Winterfell, wird an den Hof seines Königs gerufen, um diesem als Berater und Vertrauter zur Seite zu stehen. Doch Intriganten, Meuchler und skrupellose Adlige scharen sich um den Thron, deren Einflüsterungen der schwache König nichts entgegenzusetzen hat. Während Eddard sich von mächtigen Feinden umringt sieht, steht sein Sohn, der zukünftige Herrscher des Nordens, einer uralten finsteren Macht gegenüber. Die Zukunft des Reiches hängt von den Herren von Winterfell ab!
Alle zusammen sehen die bestimmt toll im Regal aus*schwelg*
 





Ich hab wirklich überlegt, ob ich zu „Das Lied von Eis und Feuer“ echt noch eine Rezension schreiben soll.

Aber ich hab auch gezögert, die Bücher zu lesen, also gibt’s hier tatsächlich die Rezension zum ersten Band.

Ich bin bekennender Game of Thrones Fan, ich hab die Serie weg gesuchtet wie nichts anderes und war immer wieder überrascht. Immer und immer und immer wieder. Nach beenden der 4.Staffel wollte ich mehr. Der Kampf mit Sir Gregor „The Mountain“ hat mich wirklich mitgenommen. Und überrascht, hab ich das schon erwähnt?

Umso schwerer ist es mir gefallen, wieder ganz an den Anfang der Saga zurück zu kehren und ich wurde wieder überrascht.

Die Serie hält sich zumindest im ersten Band unheimlich nah am Buch. So gut wie alles kannte ich und habe wieder gelacht und getrauert. Lady, der Metzgersjunge, Bran. Hachja.

Mir hat es aber auch sehr geholfen, die Serie als Vorkenntnis zu haben, sonst wäre ich mit den ganzen Namen restlos überfordert gewesen. So ist es mir nicht schwer gefallen.

Wieder überrascht hat es mich, wie jung die ganzen Charaktere im Buch sind. Daenerys erst 14? Rob 16? Also in meinen Vorstellungen sind die alle schon etwas älter, zwischen 17-19 auf jeden Fall. 

Der Schreibstil ist super, er packt einen und zieht einen nach Westeros und auch wenn ich die Geschichte schon kannte, hab ich das Buch (mal eben fast 600 Seiten) an einem Tag verschlungen und werde wohl auch weiter lesen, gespannt, ob die Serie doch noch vom Buch abweicht.

Also für alle die die Serie auch schon kennen, für mich hat es sich trotzdem gelohnt, allein wegen der vielen Details, die man in der Serie nicht alle unterbringen konnte. Volle Punktzahl meine Damen und Herren.





Homepage: George R.R. Martin



Kommentare:

  1. Hab auch noch vor, es zu lesen... Bin schon sehr gespannt ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß :) Hoffe nur George lebt lange genug, die Saga auch zu beenden x3

      Löschen
  2. Der Kampf mit Oberyn (soo ein toller Charakter) hat mich auch total mitgenommen. Ich war echt fassungslos und am nächsten Tag in der Schule ganz weggetreten. ^^ Mir haben die Bücher allerdings gar nicht gefallen. Der erste Band ist mir vielleicht 2 Sterne wert - ich hoffe, wenigstens wird der zweite Band besser. Weiterverfolgen werde ich die Reihe eher nicht. Da ist die Serie einfach um Welten besser!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa Q.Q ich dachte wirklich, der gewinnt. Das mit den Augen hat mich noch ein paar Tage richtig verfolgt *bäh*
      Naja aber der erste ist doch sehr nah an der Serie finde ich jetzt o.O

      Löschen
  3. Ach herje, die Rezension ist mir total entgangen! *kopschüttel* wie konnte das passieren. Aber jetzt hab ichs gefunden und bin wahnsinnig stolz ;) GAnz tolle Reihe, vor allem die ersten Bände. Danach ist George bei mir durch sein Aufsplitten der Charaktere in Ungnade gefallen und wartet noch darauf mit neuem Lesestoff wieder rehabilitiert zu werden. In ein paar Jahren dann, wenns den nächsten Band gibt ^^

    Nichtsdestotrotz genieß die Bände, die vor dir liegen!

    AntwortenLöschen