Samstag, 5. Juli 2014

[Rez] Rachel Cohn - BETA

Titel: BETA
Autor: Rachel Cohn
Verlag: cbt
Reihe: 1/3
Einband: Hardcover
Preis: 17,99€ 
Seiten:419
Meine Wertung: 0,5 von 5 Federn




Sie hat, was sie nicht haben soll: Gefühle ...
Elysia ist eine Beta, ein geklonter Teenager, und sie lebt als Dienerin der Menschen auf der paradiesischen Insel Demesne. Ihr einziges Ziel ist es, ihren »Eltern« zu gefallen – bis sie entdeckt, dass nichts so ist, wie es zu sein scheint. Die heile Welt auf der Insel wird von Klonen gestört, die Gefühle und eine eigene Meinung haben, sogenannten defekten Klonen. Und dann entdeckt Elysia, dass auch sie Gefühle hat. Sie verliebt sich und hat Erinnerungen an ihre First, den Menschen, von dem sie geklont wurde und der längst tot sein muss. Ist sie selbst defekt? Dies würde ihren Tod bedeuten, doch Elysia ist bereit zu kämpfen, für ihre Freiheit und für ihre Liebe zu dem geheimnisvollen Tahir ...



Ein Mädchengesicht. Find ich jetzt nicht so ansprechend.


Ich habe selten erlebt, dass jemand aus einer guten Idee so ein flaches, langweiliges, enttäuschendes und widersprüchliches Buch fabrizieren kann.

Elysia ist ein BETA – ein Klon einer First (eines Teenagers, der verstorben ist) nur in einer besseren Version. Quasi. Sie hat keine Gefühle und ist seelenlos, gibt keine Widerworte, schmeckt nicht und kann generell nichts tun, was ihrer „Familie“ missfallen könnte. Der perfekte Diener, oder nicht?

Es ist eine Zukunft auf der Insel Demesne, alle sind reich, alles ist toll und so weiter und sofort. 

Irgendwann stell sich heraus: Oh, die seelenlosen, gefühlslosen Sklaven haben doch Gefühle. Man erwartet jetzt natürlich, dass Elysia irgendwie gegen ihr Dienersein aufbegehrt. Aber nein, sie macht einfach weiter. Gibt sich mit den reichen Jugendlichen ab, deren einziges Ziel es ist möglichst heißt und toll und genial auszusehen. 

Und ich kann euch sagen: Ich wäre vor Langeweile fast gestorben, habe mich von Seite zu Seite gequält und da es ein Wandernotizbuch war, die Seiten mit bissigen Kommentare gefüllt. 

Rachel Cohns Stil ist ebenso langweilig, mittelmäßig und wenig mitreißend. Sie verliert sich dauernd in irgendwelche Beschreibungen, wiederholt sich dutzende Male und saugt sich irgendwann anscheinend einfach irgendeine Handlung aus den Fingern.

Als Leser schaltet man irgendwann ab…. Bis ja bis! Tatsächlich etwas passiert und man verwirrt aus der Wäsche schaut. Ein Zeitsprung und kawumm, der Versuch es spannend und schockierend zu machen. Leider ein absoluter FAIL.

Selten so eine wirre, unlogische, langweilige Story gehört. Die Protagonistin konnte ich auch absolut nicht leiden, Elysia handelt einfach DUMM. Anders kann man das nicht sagen. Ein plötzlicher Love Interest taucht natürlich auch auf. Und dann noch ein zweiter. Oh und ein dritter. Den wollen wir ja nicht vergessen.

Korallenfarbende Lippen – wie oft ich dieses Wort gelesen habe. Da würd ich ihr die Koralle gerne gegen den Kopf feuern.

Fragen werden nicht beantwortet, es werden eher neue aufgeworfen. Immer weiter, bis man ungefähr so dort sitzt:



Und ja, Rachel Cohn hätte die Möglichkeit auf viele ernsthafte Themen einzugehen und nutzt keine davon sondern geht eher noch in die andere Richtung.

Eine Generation aus Idioten wächst heran, die an einem Pseudo Aufstand mitwirken und absolut auf das Aussehen fixiert sind. 

Und dieses Ende. Absolut. Die Krönung! Wer es bis jetzt nicht verstanden hat, wird jetzt gar nichts mehr verstehen.



Hab ich schon erwähnt, dass ich das Buch nicht mochte?
Ich fand BETA wirklich grausam, kein Buch lässt diese bösen Gedanken in meinem Kopf so aufleben, wenn ich daran denke.





.


Homepage: Rachel Cohn

Kommentare:

  1. kann ich absolut nachvollziehen. So ein mieses Buch hatte ich bis dato auch schon lange nicht mehr gelesen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja hab schon gemerkt, dass ich mit der Meinung nicht ganz alleine da stehe :DD

      Löschen
  2. Ohooo, das hört sich wirklich FURCHTBAR an. Gut das ich 'BETA' noch nicht gelesen habe, werde ich jetzt auch sicher nicht mehr machen. Danke das du mich davor bewahrt hast (:

    Liebe Grüße,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch ist einfach ein Schuss in den Ofen. War ja damals ein Duell der Flops Buch und ich weiß noch, dass es abgesehen davon, dass es so langweilig war, noch einigermaßen ging. Aber als sie dann ihre "Wendungen" da zum Ende hin bringt und total unlogisches Zeug, da ging einfach gar nix mehr. Furchtbar. Und Szenen, die in einem Jugendbuch komplett in Rosa meiner Meinung nach nix zu suchen haben...

    AntwortenLöschen