Donnerstag, 24. Juli 2014

Das Phänomen "Shades of Grey"



Das Phänomen „Shades of Grey“ zu dem jetzt sogar ein Film gedreht wird. Was haltet ihr davon? Zu sehr Porno?




Heute beschäftige ich mich mal mit einem Thema, dass allgemein als „Hausfrauenerotik“ bekannt ist. Wie viele andere auch, habe ich „Shades of Grey“ gelesen – allerdings nicht geliebt.

Dennoch lese ich solche Bücher hin und wieder einfach mal ganz gerne, denn oft hilft es einfach, den Kopf abzuschalten und sich treiben zu lassen.

Dabei hab ich ein bisschen recherchiert und nach wirklich guter, nicht allzu stumpfer Kost in diesem Genre gesucht.

Dabei bin ich auf den Artikel „Seitenweise beste Verführung“ gestoßen, der in einem Online Magazin der Dating Seite „Secret“ veröffentlicht wurde.

In den Top 5 werden dort zum Beispiel „Crossfire“ und „Colours of Love“ genannt, allerdings irritiert es mich, dass das ganze mit „5 Romane im Stil von Shades of Grey“ übertitelt ist.
Und hier kommt ihr ins Spiel. „Shades of Grey“ hat mir nicht gefallen, weil Ana mir einfach zu naiv war. Der Schreibstil hat sich ständig wiederholt, ständig die gleichen Satzgebilde und Wiederholungen.

Dagegen lese ich im Moment zum Beispiel nebenbei „She flies with her own wings“ – es klang ganz witzig, dass sie 4 heiße Mitbewohner hat. Ich hätte ja nicht damit gerechnet, dass sie es alle paar Absätze mit einem davon treibt. Das ist mir persönlich dann doch zuviel und ich kann einfach nur den Kopf schütteln bei so wenig Hintergrund.

Auf Lovelybooks gibt es ebenfalls ein Ranking von Romanen, die wie „Shades of Grey“ sind. Ich hab jetzt allerdings die Anforderung, dass ich was suche, was NICHT wie „Shades of Grey“ ist – ein schöner Schreibstil, kein Kaninchengerammel, ein bisschen Emotion und vor allem eine Story.

Ist in den Top 5 von „Seitenweise beste Verführung“ oder von „Lovelybooks“ da irgendwas für mich dabei? 

Und was haltet ihr überhaupt von diesem „Shades ofGrey“ – Phänomen, das die Erotikromane nur so aus dem Boden sprießen? 

Es wäre super, wenn ihr mir ein paar Empfehlungen aussprechen würdet oder mir von den Seiten was aussucht. Auch eigene Vorschlänge sind gerne gesehen.

Denn mit stumpfen „gevögele“ kann ich dann doch nicht wirklich viel anfangen und die Beule auf meiner Stirn wird immer größer (Kopf vs. Tisch).

Ein danke schon mal an euch!

Quellen:

Kommentare:

  1. Also wenn du was mit Emotionen und Story suchst, empfehle ich dir unbedingt die Bücher von Samantha Young. "Dublin Street", "Fountain Bridge"(E-Book Kurzgeschichte, aber auch schön), "London Road" und "Jamaica Lane" sind schon auf Deutsch draußen. Crossfire hat mir auch gut gefallen (jedenfalls 1 und 2, 3 kenne ich noch nicht), aber topt auf keinen Fall Samantha Young :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich bei dir ja wohl gerade richtig xD
      Okay, Samantha Young hab ich mal notiert. Kennst du "She flies with her own wings"? Schrecklich! >.<

      Löschen
    2. Den Titel hab ich schon mal gehört. Vielleicht hat die Autorin mir das auch schon mal angeboten? Auf jedenfall gut, dass ichs nicht angenommen hab ;)
      Was ich eben noch ganz vergessen hab: Melanie Hinz!!!!!! Eine deutsche Indie-Autorin und sie schreibt sooooo super :) Von ihr hab ich sogar auch was rezensiert, falls du mal schauen magst: http://casusangelus.blogspot.de/search/label/Melanie%20Hinz

      Löschen
    3. Melanie Hinz hab ich schon ein paar gelesen :D
      She flies with her own wings ist eigentlich eher ein Porno in Buchform. Bin zwar erst bei 30% aber mit zwei mitbewohnern hat sie es schon sehr hart getrieben ~.~

      Löschen
    4. Boah ne, das muss echt nicht sein. Viel Spaß damit :P

      Löschen
    5. Nichts da, ich werds nicht weiter lesen :D Die Beule soll nicht wachsen!

      Löschen
  2. Hallöchen:D
    Also ich habe auch Shades of Grey gelesen und dachte nur "Was? Das soll eure schlimme, krasse Sadomasowelt sein? DAS?"
    Ich mein... Abgesehen davon, dass man die Hauptprotagonistin absolut nicht ernstnehmen konnte und (wie du ja auch geschrieben hast) die Sätze fast immer gleich klangen. (Innere Göttin und das ganze Blablabla...). Das ist KEIN Sadomaso, wenn man mich fragt. Ich mein... Sie sagt, weil es ihm gefällt, will sie seine Spielchen mal mitmachen. Da klatscht er sie einmal auf den Hintern und sie rennt flennend weg und lässt sich Wochen nicht blicken. Was ist DAS denn? Ich hasse Shades of Grey mittlerweile.:D Alles ist vorhersehbar und die, die sagen, das diese Bücher in die Sadomasowelt perfekt Einblick bieten... Neee.... Nee nee nee.:D
    (Und bevor Gerüchte aufkommen: Ich bin keine Expertin was das betrifft oder Domina oder so. Aber ich kenne Leute, die da drin sind und die auch die Bücher gelesen haben und die werden wohl am Besten wissen, wie das so ist.:D)

    Puuh... Aber ich könnte Stunden darüber reden, was mir an diesen Büchern nicht passt.^^

    Also wenn ihr dir was empfehlen kann: Lies doch die Highland-Saga von Diana Gabaldon. Ich kenne nur den ersten Teil, aber da geht es auch immer mal zu Sache und es gibt noch eine Menge Story dazu. (Ist ja auch kein wirklicher Erotikroman, aber wie gesagt: Da werden diverse Szenen auch ziemlich genau beschrieben.)

    beste Grüße:)
    Annabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. xD ich merke schon, du redest dich in rage!
      Ich fand Ana generell sehr uneigenständig, stimmungsschwankungen hoch zehn und dann sagt sie ja und dann doch wieder nein und dann ich weiß nicht und woah x.x"
      Wegen des Hypes musste man es lesen, aber ehrlich... soviel Wortsalat!

      Diana Gabaldon?O.o das sind doch die dicken fetten bücher, die in gar kein bücherregal mehr passen und wo es mittlerweile 8 Teile gibt oder?xD

      Löschen
  3. Mir ging es ähnlich wie dir - Shades of Grey war einfach nicht mein Ding und Romane die dann nichtmal mehr eine Handlung aufweisen vor lauter "Erotik" sind noch weniger mein Fall. Was ich ab und zu ganz gerne lese - mit Handlung und viel Humor dazwischen - sind die Dark Ones Bücher von Katie MacAlister. Sie ist zwar auch nicht jedermanns Sache trifft aber meinen Geschmack voll und ganz. Vielleicht probierst du ja mal ein Buch von ihr. ;) Dabei ist es übrigends ziemlich egal mit welchem band der Dark Ones du beginnst. Man kann getrost in der Mitte anfangen zu lesen und sich rauszusuchen auf was man gerade so Lust hat :)
    LG Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Light Dragons klingt ganz gut. Welcher ist denn da der erste Band?:D
      Bei SoG ist das Problem, das wurde so gehyped, dass man es lesen musste, um dann festzustellen, das man sich das auch hätte sparen können xD

      Löschen
  4. Hallo,

    ich bin neu hier, sehr schöner Blog nebenbei :)

    Leider kann ich dir keine Empfehlung geben, da dies eigentlich nicht meine "Lesespate" ist. Ich habe mich vor längerer Zeit an "Shades of Grey" herangewagt...und es mindestens auch genauso schnell wieder zur Seite gelegt. Den allgemeinen Meinungen schließe ich mich nur an: Der Schreibstil war, um es freundlich zu sagen, ausbaufähig ;) Mit den Protagonisten konnte ich mich auch nicht anfreunden, Ana war mir zu naive, zu unschuldig und mir eigentlich grundsätzlich unsympathisch. Auch das von dem Buch überhaupt kein Feeling rüber kam, ich weiß nicht, bei so einen Roman erwarte ich schon Stimmung. Und die Sadomasowelt da...(ich bin da zwar kein Experte)...aber BITTE, das war ja wohl nichts.

    Und dann gibt es davon auch bald die Kinofassung, also ein Softsoftporno auf der Großleinwand....*kopfschüttel*

    Liebe Grüße
    Die Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Das freut mich immer riesig! Dankeschön :3

      Ja ich bin dem Kinofilm auch eher skeptisch gegenüber, vorallem da es eine 16 und eine 18 Version geben soll... Da kann man sich ja fast schon denken, worauf das hinaus laufen wird xD
      Ach ich weiß auch nicht... ein bisschen Erotik ist ja nicht fehl am platz, das grenzt das ganze ja fast schon vom Jugendbuchgenre ab...aber man muss wissen wann schluss ist xD

      Löschen