Sonntag, 15. Juni 2014

[Rez] Kerstin Gier - Silber ~ Das erstes Buch der Träume


Titel: Silber - Das erste Buch der Träume
Autor: Kerstin Gier
Verlag: FJB
Reihe: 1/3
Einband: Hardcover
Preis: 18,99€ 
Seiten: 416
Meine Wertung: 5 von 5 Federn



Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …

Definitiv ein Eyecatcher oder? Und so passend zum Buch, wie ich es bisher selten erlebt habe. Super gemacht.
 



Schon oft wurden mir die Kerstin Gier Bücher ans Herz gelegt, ja quasi aufgedrängt! Allerdings war da bisher nicht wirklich etwas bei, was meinem Beuteschema entsprach. Die Rubinrot – Trilogie hat mich angelächelt – doch dann hab ich den Film gesehen und muss gestehen: er hat mich restlos abgeschreckt.


Doch dann schrieb sie „Silber“ und das erste Mal war es so, dass ich das Buch wirklich lesen wollte.

Traumreich – klingt gut und noch nicht allzu ausgelutscht. Ich kann schon mal sagen, dass ich das Buch an einem Abend einfach inhaliert hab.


Kerstin Gier erzählt die Geschichte von Liv Silber mit soviel Humor an den richtigen Stellen, so völlig unverkrampft, dass wenn man einmal im „Fluss“ ist, man es einfach zu Ende liest.

Liv Silber zieht mit ihrer Mutter und ihrer kleinen Schwester um und das nicht zum ersten Mal. Dieses mal landen die drei in London, denn Livs Mutter hat einen Mann kennen gelernt und zum aller ersten mal scheint sie sesshaft werden zu wollen.

Der Harken?


Liv und ihre Schwester können dem neuen „Vater“ absolut nichts abgewinnen, genau so wenig wie dem Haus und der Schule, ganz zu schweigen von den neuen Geschwistern.

Kerstin Gier greift hier einfach sämtliche Klischees der Highschool Romane auf – die geheimnisvolle Clique, die Musterschüler, die bombastisch aussehenden Jungs und das düstere Geheimnis – und spielt damit, nimmt sie auf eine wirklich humorvolle Art auf den Arm.

Nicht zuletzt lebt das Buch durch seine Protagonistin, denn Liv ist einfach richtig sympathisch, lustig und – juhu – sarkastisch. Außerdem ist die Idee mit dem Traumreich und das jeder seine eigene Tür hat, wirklich super und gut umgesetzt. Ich konnte die Türen schon fast vor meinem inneren Auge sehen.


Zum Ende hin nimmt die Geschichte ordentlich Fahrt auf, Liz stolpert von einem Szenario in das nächste, von Glück in Unglück und wieder zurück und ich kann nur sagen: mehr davon!

Band 2 wird sicherlich in mein Regal wandern und ich bin gespannt, ob Kerstin Gier das Niveau hier halten kann.






Abschließend kann ich sagen, dass Buch ist etwas für jeden, der einfach eine unterhaltsame, leichte Geschichte lesen will. Super Charaktere, tolle Story, viel Humor.





Homepage: Kerstin Gier:


Vielen vielen Dank an den Fischer Jugenbuch Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!!!

Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Rezi, die mich drängt, das Buch endlich zu lesen *g*
    Auf meiner Wunschliste ist es ja schon lang, aber ich hab mir auferlegt zu warten, bis alle drei Teile draußen sind, weil ich mir sicher bin, dass es mir gefallen wird :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. o.O Das dauert aber noch... bis dahin haste die vergessen :D

      Löschen
  2. Huhu,
    schöne Rezension! Bin froh, dass es dir so gut gefallen hat. Das Buch liegt noch auf meinem SuB und da ich eher durchwachsene Rezension gelesen habe, habe ich es bisher immer vor mir her geschoben. Dazu kommt, dass ich mit Rubinrot nicht so viel anfangen konnte :D
    Schöner Blog übrigens!
    Liebe Grüße,
    Ebru

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand den Rubinrot Film so schlecht und das ohne das Buch zu kennen x3
      Aber Silber solltest du ne Chance geben, das sehr leicht vom Sub zu lesen ;)

      Löschen
  3. Na da hast du ja "Silber" passend zum baldigen Erscheinen des zweiten Bandes gelesen. Freut mich, dass es dir so gut gefallen hat ;) Mit dem Blogpart bin ich mal gespannt, ob das noch eine höhere Bedeutung bekommt oder eher nebensächlich bleiben wird. Hat mich ganz schön an Gossip Girl erinnert oO

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap :D
      Wobei ich Gossip Girl ja cool fand... bis auf die sinnlose Auflösung wer "sie" ist xD

      Löschen
    2. Bloß nicht spoilern! Ich hab ohne Mist heute die letzte DVD bekommen, um mir die letzten drei Folgen überhaupt anzugucken. Oh Mann, jetzt will ich unbedingt gleich wissen, wer es ist!

      Löschen
    3. Oh Gott, jetzt weiß ich es oO Also irgendwie macht das auch nicht wirklich Sinn. Ich glaube, die Drehbuchschreiber wussten selbst die ganze Zeit nicht wer Gossip Girl ist und haben sich dann einfach eine Erklärung aus dem Ärmel geleiert ;P

      Löschen
    4. Siehste? Totaaaaal unlogisch >.<
      Das selbe hab ich mir nämlich auch gedacht. Aus den Fingern gesaugt...

      Löschen
    5. Aber echt hey, so enttäuschend, nachdem man sich das 6 Staffeln lang gegeben hat NUR um rauszufinden, wer Gossip Girl ist ;P

      Löschen
  4. Eine wirklich schöne Rezension. Bis jetzt haben mich die Kerstin Gier - Bücher auch noch nicht so angesprochen und ich gestehe: auch Silber tut das nicht. Ich bin jetzt ziemlich im Zwiespalt da es auch wirklich soo viele positive Meinungen dazu gibt. Mal sehen ob ich es mir noch hole.. :)

    Viele liebe Grüße,
    Jasi ♥
    Ich wünsch dir noch einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)

      Mich hat Kerstin Gier auch nie interessiert...aber alle am schwärmen. Da hab ich mir vorgenommen, die Edelsteine zu lesen xD Und dann war ich vorher im Kino und fand den Film so... schlecht. xD

      Löschen
  5. Hey Jessy, eine echt schöne Rezension. Ich fand das Buch auch super. Liebe Grüße Petra
    www.papierundtintenwelten.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Ich würde ja sagen du solltest dich vom Film nicht abschrecken lassen und Rubinrot nochmal 'ne Chance geben, ich habe das Buch geliebt. Ich finde Gier hat da eine super witzige und sympathische Hauptcharaktere geschaffen, und auch die Romanze ist jetzt nicht so wie bei anderen Jugendbüchern dieser Tage so alles überschattend .
    Ist ein wirklich lesenswertes, unterhaltsames Zeitreise-Abenteuer. :)

    Silber muss ich mir noch besorgen, aber erst mal muss ich dafür Platz im Regal schaffen.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jessy, Ich hatte auch so viel Spaß mit Silber 1 und kann dich vollkommen verstehen. Band 2 wird heiß erwartet! Die Edelstein-Trilogie ist auch genial (der Film nicht!!) Unbedingt noch lesen. Wollte dich auch noch fragen, wie es dir mit deinen Augen geht. Geht's dir besser? Oder ist vielleicht schon wieder alles gut? Musst oft an dich denken, da alleine die Vorstellung von Augenproblemen für mich so schlimm ist :-(
    Grüß dich lieb,
    Damaris

    AntwortenLöschen
  8. Du solltest Rubinrot unbedingt noch eine Chance geben! Die Bücher sind wirklich unglaublich humorvoll geschrieben, was im Film so überhaupt nicht umgesetzt wurde. Kerstin Gier ist eine meiner Lieblingsautorin und obwohl ich Silber ebenfalls gut fand, würde ich Rubinrot sogar als noch besser einordnen! :)
    Liebe Grüße,
    Hannah

    AntwortenLöschen