Freitag, 20. September 2013

[Rez] Theo Lawrence - Mystic City ~ Das gefangene Herz





Titel: Mystic City - Das gefangene Herz
Autor: Theo Lawrence
Verlag: Ravensburger
Reihe: Mystic City #1
Einband: Hardcover
Preis: 16,99€
Meine Wertung: 2 von 5 Federn






Aria Rose hat mit einem Schlag ihr Gedächtnis verloren. Als sie dann auch noch den gut aussehenden Hunter trifft, ist ihre Verwirrung vollkommen. Auf mysteriöse Weise fühlt sie sich zu ihm hingezogen, doch diese Liebe darf nicht sein. Denn Hunter gehört zu den Mystikern, einer Rebellengruppe mit magischen Fähigkeiten. Sie werden von Arias Familie von jeher unterdrückt. Kaum gibt Aria sich ihren verbotenen Gefühlen hin, entbrennt ein erbitterter Machtkampf in der Stadt und eine dunkle Erinnerung kehrt zurück ...
Hach so ein tolles, aussergewöhnliches Cover...





Mystic City war ein reiner Coverkauf. Hinterher hätte ich mir dafür echt in den Hintern beißen können, denn der Inhalt hält nicht, was das Cover verspricht. Was als Klappentext noch super klingt, hat sich später als vorhersehbar, flach und undurchdacht herausgestellt.
Aria hat ihr Gedächtnis verloren. Und trotzdem soll sie ihren Freund Thomas heiraten, damit das bisher gespaltene New York sich vereinigt, im Kampf gegen die Mystiker. Nur das Aria sich nach einer Überdosis Drogen an ihren Verlobten überhaupt nicht mehr erinnern kann. Und dann taucht auch noch Hunter auf, ein illegaler Mystiker, der ihr vermehrt aus dem Schlamassel hilft. Und irgendwie, kommt er ihr bekannt vor. Irgendwann kommen Zweifel in Aria auf und sie macht sich auf die Suche nach den verlorenen Erinnerungen.

Aria ist als Hauptfigur absolut schrecklich. Selten hab ich so ein dummes, naives Mädchen als Hauptprotagonistin gehabt. Mehr als einmal hab ich mir die Hand vor den Kopf geschlagen, denn wenn ich schon lange auf die Lösung gekommen war, tappte Aria immer noch im Dunkeln.

Dann Arias Eltern, bei denen sich mir einfach nur ein fettes Fragezeichen im Gesicht abgezeichnet hat. Warum tut man so was? Das ergibt doch absolut keinen Sinn und mit Elternliebe hat das auch wenig zu tun. Absolute Machtbesessenheit? Ich weiß es nicht und es ist mir irgendwie auch egal.

Thomas – bei dem wusste ich von Anfang an, dass da was faul ist. Der schauspielert doch wirklich grottig, das sieht ja ein blinder mit ‘nem Krückstock. Aber unser Naivchen braucht natürlich erst mal ¾ des Buches dafür…

Hunter selbst hatte für mich keinen festen Charakter. Erst ist er geheimnisvoll und kühl und dann ein paar Seiten später liebevoll und nett und irgendwie ein Schlaffi. Ich glaub da war sich der Autor selbst nicht so sicher, wie er denn nun wirken sol.

Auch die Beschreibungen von Orten, Personen und generell dem Weltentwurf sind so dünn gesät, dass ich glaube, das Theo Lawrence selber keine Ahnung hatte, wie das denn nun aussehen soll. Und das obwohl diese Idee mit den Mystikern echt genial ist. Aber die Umsetzung. Immer ist es die Umsetzung. Ich könnte heulen vor Frust. 

Alle Charaktere blieben farblos. Leblos. Wie Statisten. Und das die Liebe zwischen Hunter und Aria nicht sein darf, liebe Herr Lawrence, das hab ich auch schon nach dem dritten Mal fett vor mir ausbreiten begriffen. Spannung? Wo? Pah.

Das gesamte Story Konstrukt war total vorhersehbar und auch der große Aha – Effekt blieb aus. Die Charaktere wandelten ihre Eigenschaften einfach nach gebrauchen. 

Und abgesehen davon war auch die „Intrige“ absolut klar. Ich zumindest wusste sofort, wer oder was der „Böse“ ist und wer zu den Rebellen zählt.


Also halten wir fest:
Aria naiv und blind.
Hunter irgendwie inkonstant.
Die Familie ist krank.
Die Story vorhersehbar.
Der Schreibstil blass.
Der Weltentwurf so gut wie nicht vorhanden.
Die Idee ist super.
Und genau deswegen gibt es 2! Sterne für die Idee. Mir hat es nicht gefallen und ich bemitleide dieses wundertolle Cover.



Kommentare:

  1. Wow :D Mich hat "Mystic City" eigentlich sehr gut unterhalten und ich freue mich auf Band 2 - aber deine Rezi in allen Ehren :) Gut geschrieben und auch nicht von der Hand zu Weisen... schade, dass es dich so gar nicht umgehaun hat. Ich hoffe, der nächste Coverkauf hält für dich, was er verspricht :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Incarceron war mein nächster Coverkauf. Hab schon Angst es zu lesen xD
      Ja ist ja geschmackssache, nur ich les soviel und bei Mystic City hab ich mir echt oft die Hand gegen den Kopp gehauen du xD

      Löschen
    2. sooo jetzt bin ich richtig angemeldet ^^
      versteh dich da voll und ganz! mir gings erst kürzlich so mit einem richtig gehypten Buch. Da dachte ich mir nachher auch: Was hab ich da gerade eigentlich gelesen? Total verschwendete Lebenszeit... ^^

      Aaaaber es kommen wieder Bücher, die uns besser gefallen. Und Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden (hab manchmal ohnehin das Gefühl das schwer gegen den Strom zu schwimmen ^^) Das is aber eh das eigentlich Tolle dran :D
      Und "Incarceron" schaut wirklich lässig aus - ich hoff, es ist nicht außen Hui und innen Pfui :) Wünsch dir viel Vergnügen beim Lesen!

      Löschen
    3. Haha :D Sehr gut!
      Bei welchem Buch denn?
      Verschwendete Lesezeit, aber wieder eine Reihe weniger, die man fortsetzen muss x3

      Ich hoffe doch! :o ich mein, Die Auslese war ja auch nicht so meins x3
      Und mittlerweile wurd hinter meinem Rücken mal gesagt, ich würd hart und ungerecht bewerten o.O
      Aber ich zwing das ja niemandem auf, ist halt meine subjektive Meinung.

      Danke!

      Löschen
    4. Ehrlich währt am längsten! Manche Blogger haben das aber anscheinend vergessen! Bleib dir treu ;)

      Löschen
    5. Mach ich sowieso :P Als ob ich mir den Mund verbieten lassen würde <3

      Löschen
  2. Hab immer nur das Cover bis jetzt gesehen, aber wirklich in den Fingern hat's mich jetzt nicht gejuckt, es zu nehmen.. und ich glaub das war dann auch ganz ok, so wie's von den meisten bewertet wird :D

    Schöne Rezi und Blog, bin gleich Leser geworden :)
    Freue mich bei einem Gegenbesuch :D

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Da sieht man mal wie Meinungen auseinander gehen können! Ich hab bisher nur Gutes von dem Buch gelesen, aber interessant, mal ne andere Perspektive zu sehen. Mal schaun ob ich es nun auf meine WL packe oder nicht ^^
    Liebe Grüße, Lauri :)
    taste-of-books.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Huhu :)
    Ich habe den ersten Band geliebt :D Wie die Meinungen auseinander gehen können und auch meiner Meinung nach sollen ;) Deine Rezi finde ich sehr gut geschrieben und die Gegenargumente sind nicht von der Hand zu weisen... Ich fands trotzdem toll ;D und du hast eine neue Leserin.

    Liebe Grüße
    Jenny
    http://jennybuecher.blogspot.de/

    AntwortenLöschen