Samstag, 21. September 2013

[Rez] Galaxy Craze - The Last Princess






Titel: The last Princess
Autor: Galaxy Craze
Verlag: Poppy
Reihe: The last Princess #1
Einband: Hardcover
Preis: 13,35€
Meine Wertung: 4 von 5 Federn







Happily ever after is a thing of the past.

A series of natural disasters has decimated the earth. Cut off from the rest of the world, England is a dark place. The sun rarely shines, food is scarce, and groups of criminals roam the woods, searching for prey. The people are growing restless.

When a ruthless revolutionary sets out to overthrow the crown, he makes the royal family his first target. Blood is shed in Buckingham Palace, and only sixteen-year old Princess Eliza manages to escape. Determined to kill the man who destroyed her family, Eliza joins the enemy forces in disguise. She has nothing left to live for but revenge, until she meets someone who helps her remember how to hope-and love-once more.

Now she must risk everything to ensure that she does not become . . .

The Last Princess.


 

Irgendwie liebe ich dieses Cover. Es strahlt etwas aus! Sehr toll und vorallem das zerstörte England im Hintergrund.


Englischer Schwierigkeitsgrad:

Ich lese im Normalfall wenig englische Bücher. Daher kann ich sagen, dass The Last Princess sehr gut für den Einstieg ist. Leichte, verständliche Sätze und wenig „aussergewöhnliche“ Vokabeln. 

Eliza ist eine Prinzessin. Sie lebt mit ihrem Vater und ihren beiden Geschwistern in einem Schloss. Als ihr Vater ermordert und ihre Geschwister entführt werden, hat sie nur ein Ziel:

Sie will sie finden. Die Reise ist lang und gefährlich, denn im verwüsteten Umland gibt es Menschen, die alles fressen um ihren Hunger zu stillen – auch Menschen. Sie findet Zuflucht bei einer Rebellenarmee und lernt hart zu bleiben. Sie weiß schon bald nicht mehr, wem sie trauen kann. 

Eliza ist freundlich und klug, gleichzeitig aber auch willensstark und tough. Sie überwindet jedes Hindernis und gibt nicht auf.

Die Liebesgeschichte war zwar abzusehen, hat mir aber sehr gut gefallen. Sie passte zur Situation, alles verlief nach einem roten Faden dem Höhepunkt entgegen.
Die Charakter haben viele Facetten – die sich sogar zeigen! Der Plot ist super, die Welt in der die Geschichte spielt gefällt mir sehr gut und trotz der Kürze des Buches, hat die Story viel Tiefgang.

Das Ende hat mir sehr sehr gut gefallen und auch der Titel erklärt sich am Ende des Buches wie von selbst.



Alles in allem ist „The last Princess“ ein sehr gutes, leichtes Buch, bei dem man abschalten und sich unterhalten lassen kann. Mir hat es Spaß gemacht!



Kommentare:

  1. *seufz* Noch ein Buch für die Wunschliste. Ehrlich, ich sollte weniger Rezensionen lesen. Dann habe ich nicht immer den Drang die Bücher auch zu lesen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du sammelst einfach schon für die Rente ;D

      Löschen
  2. Haha ich kann Lena nur zustimmen: verdammt, noch ein Buch mehr auf der WL! :D Aber sehr schöne Rezension :)
    Liebe Grüße, Lauri :)
    taste-of-books.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Und du sorgst auch schon für die Rente vor x3 Lesende oma!

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaube, ich hatte das Buch mit leicht falschen Erwartungen auf der Wunschliste und jetzt im Regal stehen ;) aber das muss ja nichts Schlechtes sein.
    Könnte das Buch denn auch als Stand Alone bestehen oder ist man schon neugierig wie es weitergeht?
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey hey,

      ja den kann man auch ohne die Folgebädne lesen, also finde ich jetzt o.O Ist halt kein Cliffhanger oder so sondern fast schon in sich abgeschlossen....

      Lg,
      Jessy

      Löschen