Samstag, 24. August 2013

[Rez] Ashes 03 - Ilsa J. Bick

Titel: Ashes - Ruhelose Seelen

OT: Monsters
Autor/in:
Ilsa J. Bick
Verlag:
Egmont INK

Reihe: Trilogie

Gebunden: 448 Seiten

Sprache: Deutsch

Preis: 17,99€

Kaufen








ine unfassbare Katastrophe hat unsere Welt für immer verändert. Wer dabei nicht dem Tod zum Opfer gefallen ist, kämpft nun Tag für Tag ums Überleben. Die größte Bedrohung geht von den Veränderten aus – jenen gefürchteten Jugendlichen, die sich aus bisher unerfindlichen Gründen seit der Katastrophe in blutrünstige Kannibalen verwandeln. Auch die siebzehnjährige Alex fürchtet diese Bestien und würde keine Sekunde zögern, sie zu töten. Doch als einer dieser Jungen ihr das Leben rettet, nagen Zweifel an ihr. Ist es möglich, dass seine Seele trotz der Verwandlung in ihm weiterlebt? Und dann spürt Alex selbst etwas in sich wachsen: Eine unaufhaltsame Macht scheint von ihr Besitz zu ergreifen …



Ich finde, man sieht das die Bücher zusammen gehören und es ist immer das selbe Gesicht.Lediglich die Hintergründe ändern sich minimal. Nichts wirklich besonderes, aber ich mag die Cover trotzdem und es ist LILA! :D




Ashes 03 schlägt ein wie eine Bombe!
Auch im letzten Band der Trilogie schafft es Ilsa J. Bick, den Blick des Lesers mit unbeschönigten Tatsachen an die Seiten zu fesseln. 

Ich hab Ashes verschlungen, wie die Chuckies ihre Opfer.

Ich kann bei dieser Buchreihe absolut nicht objektiv sein. Ich liebe Ashes von der ersten Seite an. Die Charaktere. Die Entwicklung. Das Anderssein. Den Schreibstil. Einfach alles. Die unerwarteten, schockierenden und nicht selten ekligen Wendungen. 

Von vielen habe ich gehört, dass Band 3 brutaler sei, als die Vorgänger. Ich finde das nicht. Der Level bleibt der Selbe. Nichtsdestotrotz ist Ashes genau das: brutal, mitreißend, blutig, eklig, grausam, faszinierend, süchtig machend.
Ashes 03 schließt nahtlos an Band 2 an. Leider fiel es mir schwer, mich an die vielen verschiedenen Personen und Handlungsstränge zu erinnern – immerhin ist es bereits über ein Jahr her, dass ich Band 2 gelesen hab. 

Nachdem ich mir aber eine Zusammenfassung durchgelesen habe (die ich DEFINITIV brauchte), hatten Alex und Co. mich wieder in ihren Fängen.
Die Geschehnisse folgen rasant. Sowohl der Leser als auch Alex bekommen keine Verschnaufpause. Mehr denn je wirkt Ashes wie ein Spießrutenlauf zu einem unbekannten Ziel – dabei bleibt es nicht aus, dass der Leser sich durch zerfetze Leichen und Eingeweide wühlen muss. Und nicht selten müssen sich die Protagonisten den Abgründen ihrer Seele stellen – denn die Entscheidung ob man zum Monster wird oder nicht, die liegt bei ihnen.

Ashes besticht durch die Liebe zum Detail. Auch die „Liebesgeschichten“ sind zwar vorhanden, aber ohne den Stempel „LOVESTORY“ aufgedrückt zu bekommen. Es geht um Gefühle, unverstanden und wirr und je weiter sich das Buch zum Ende neigt, desto mehr bringt es die Charaktere an den Abgrund ihrer eigenen Psyche.

Vor allem mit Peter werden einige Leser ihre Schwierigkeiten haben. Denn wer versucht ihn zu verstehen, wird automatisch mit in den Wahnsinn gezogen.
Besonders gefallen haben mir diesmal die Geschichten von Alex und Wolf. Wolf benimmt sich einerseits wie das Monster, das er ist. Auf der anderen Seite scheint er Alex zu beschützen. Welchen Grund das hat? Das weiß weder der Leser noch Alex und so blieb der Grund bis zum Ende eher undurchsichtig.
Ihr merkt, ich fand es toll. Mitreißend, spannend, aufwühlend und ich fiebere dem letzten Teil entgegen. Sie verändern sich und sie verändern dich.

Auf Grund der sehr detaillierten Beschreibungen würde ich Ashes immer noch ab 16 empfehlen. Und zartbesaitet sollte man nicht sein, ansonsten überlebt man die Welt von Ashes nicht.


Wenn ihr damit umgehen könnt, ein spannendes und düsteres Zukunftsszenario in seiner ganzen Brutalität zu erleben, dann wird Ashes euch begeistern und verändern! Lest es! 




Vielen vielen Dank an den Egmont INK Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars! :)
 

Kommentare:

  1. Das les ich auch bald! :)

    Hab dir ne Mail geschrieben, wegen den Design-Fragen. ;)

    LG!
    Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja auch toll :D

      ja hab ich grad gesehen... muss ich mir mal in ruhe durchlesen und wegen der Breite... ich hab kA :o So wie das 'In my Mailbox' denke ich x3

      Löschen
  2. Du bist je echt ein super Fan :) sehr schöne Rezi <3

    Ich finde die Ashes-Reihe auch gut, auch wenn sie mir dann doch manchmal zu blutig ist und durch die vielen Charaktere verliert man schnell den Überblick ^^. Alex, Tom und Ellie sind aber einmalig ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja :D Ich liebe Ashes, es war meine erste Dystopie... und danach fing der Wahn an x3

      Löschen