Mittwoch, 1. Mai 2013

[Rez] Anna Carey - Eve & Caleb - Wo Licht war'


Titel: Wo Licht war'
OT: 
Eve
Autor/in: 
Anna Carey

Verlag: Loewe

Reihe: Eve&Caleb

Taschenbuch: 299 Seiten

Sprache: Deutsch

Preis: 8,95€

Kaufen








Wie überlebst du, wenn du vor allem fliehen musst, was du kennst? Seit ihre Mutter während der Großen Seuche vor 16 Jahren gestorben ist, lebt Eve in einem Mädcheninternat. Hier wird sie zu einem wertvollen Mitglied der neuen Gesellschaft ausgebildet glaubt sie zumindest. Als Eve erkennt, wie sehr sie und die anderen Mädchen ausgebeutet werden sollen, flieht sie. Doch auf ein Überleben in der Wildnis und auf die Flucht vor den Soldaten des Neuen Amerikas ist Eve nicht vorbereitet. Unerwartet hilft ihr Caleb, ein junger Rebell. Kann Eve ihm trauen? Sie weiß, die Soldaten werden die Suche nicht aufgeben, und Caleb ist ihre einzige Möglichkeit zu überleben.
Sie muss ihr Leben in die Hände eines Fremden legen.


Naja, ein wenig nichtssagend, aber immer noch besser als ein Määäädchengesicht! :D

Bei diesem Buch weiß ich gar nicht, was ich eigentlich dazu schreiben soll. Es stand schon im englischen auf meiner Wunschliste und als es auf Deutsch rauskam, hat es den Sprung in mein Regal fast sofort geschafft.
Die Idee ist so gut, aber man hätte hier wirklich so viel mehr rausholen können. Teilweise wirkt es auf mich, als hetze uns die Autorin durch die Geschichte und alles geht etwas zu schnell.. Klar bin ich  ein Freund der aufeinander schlagenden Ereignisse, von Spannung und geladenen Stimmungen, aber bei zu viel bricht der Boden weg und was bleibt ist leerer Raum.

Dieses Phänomen können wir bei Eve & Caleb gut betrachten. Zwar hat mich die Geschichte an sich gut unterhalten, aber die Charakter sind mir nicht wirklich nah gekommen, keinen von ihnen hab ich wirklich ins Herz schließen können, da viel zu wenig Zeit darauf verwandt wurde, sie dem Leser näher zu bringen.

Anfangs wird Eve als ein intelligentes, gehorsames Mädchen beschrieben, sie ist die beste Schülerin im Internat und eine natürliche Schönheit. 
Sie hat große Zukunftspläne und als sie dann erfährt, was wirklich ihre Zukunft sein wird und was für die geplant ist, bricht ihre Welt zusammen und sie flieht. 
Draußen trifft sie auf Caleb, der sie mit zu den Rebellen nimmt. 
Doch die Soldaten suchen Eve, denn sie war für etwas Besonderes bestimmt, von dem sie nicht mal die leiseste Ahnung hatte.
Alles was sie im Internat gelernt hat, nützt ihr in der Außenwelt rein gar nichts, sie ist völlig hilflos und so fühlt man sich als Leser auch teilweise etwas genervt von der völligen naiven Ahnungslosigkeit, trotz der Dinge die sie im Internat entdeckt hat.

Der Schreibstil dagegen ist wirklich toll und locker leicht, manchmal schon fast zu leicht wodurch mir leider was gefehlt hat. Die Spannung und die Energie sind in diesem Buch wirklich auf der Strecke geblieben, auch wenn es mich gut unterhalten hat, hoffe ich in der Fortsetzung und dem gemeinen Ende auf Besserung!



Trotzdem bekommt Eve&Caleb von mir noch 3,5 Sterne. Der Schreibstil ist schön, Geschichte und Charakter sind ausbaufähig und ich hoffe, dass die Autorin das Potential im zweiten Band etwas mehr ausschöpfen wird und  hebe die Tendenz (Hoffnung!) ein bisschen nach oben. :) Wer was nettes für zwischendurch sucht, dem kann ich das Buch wirklich ans Herz legen.



Kommentare:

  1. Arrg.. das Buch steht ganz weit oben auf meiner Wuli.. deine Rezi hat das Buch doch etwas weiter nach unter katapultiert :P

    Eine schöne Rezension !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich finde es ist geschmackssache :) Ich hab zB. auch schon soviele Dystopien gelesen, so dass ein 'Spannungsvergleich' nicht ausbleibt ;D

      Danke<3

      Löschen
    2. Werde es mir bald zulegen :) Möchte mir unbedingt eine eigene Meinung bilden !

      Ich danke dir ♥

      Löschen
  2. Das Buch spricht mich irgendwie gar nicht an, aber es gibt so viele postivie Rezis dazu... Hm..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenns dich doch mal überkommt, kann ich es dir gerne leihen :P Ich hab im englischen schon immer im Auge gehabt >.<"

      Löschen
  3. Ich finde, deine Rezi hört sich doch sehr kritisch an und das Ergebnis hat mich überrascht! :D Ich werd aber Band zwei auch lesen und Band 3 dann auch xD Sehe es aber ähnlich wie du un bei mir gab auch 3,5 "Federn" ^^

    AntwortenLöschen
  4. Mich hat das Ergebnis auch überrascht! :D Haha... ne aber es hat sich sehr angenehm gelesen, das hat sich auf meine Stimmung ausgewirkt*mutmaß*x3

    AntwortenLöschen
  5. Sehe das ähnlich wie du. Freue mich aber auf Band zwei =) Die englischen Cover sind ja leider 10.000 mal geiler als die deutschen...

    AntwortenLöschen
  6. Mich hat das kleine Buch auch vollkommen überrascht! Und das Ende?!? Zum Glück ist es nicht mehr lang bis Band 2 :-)

    lg
    Steffi

    AntwortenLöschen