Mittwoch, 6. Februar 2013

[Rez] Veronica Roth - Die Bestimmung 2

Titel: Tödliche Wahrheit
OT:
Insurgent

Autor/in: Veronica Roth

Verlag: cbt

Reihe: Die Bestimmung

Broschier: 512 Seiten

Sprache: Deutsch

Preis: 17,99€

Kaufen





Der Aufstand hat begonnen ...
In einer ungewissen Zukunft, in der die Fraktionen zerfallen, gibt es keine Sicherheiten mehr. Außer der einen: Wo auch immer ich hingehe – ich gehe dorthin, weil ich es will…
Drei Tage ist es her, seit die Ken mithilfe der ferngesteuerten Ferox-Soldaten unzählige Altruan umgebracht haben. Drei Tage, seit Tris' Eltern starben. Drei Tage, seit sie selbst ihren Freund Will erschossen hat – und aus Scham und Entsetzen darüber schweigt. Mit den überlebenden Altruan haben Tris und Tobias sich zu den Amite geflüchtet – doch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Tris entscheiden, wo sie hingehört – selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt. Und wieder einmal kann es nur Tris in ihrer Rolle als Unbestimmte gelingen, die Katastrophe abzuwenden...
Ich liebe die Cover dieser Reihe, wobei mir in dem Fall das englische Original wirklich besser gefällt - von den Farben her :)
 

Was habe ich diese Fortsetzung erwartet.
'Tödliche Wahrheit' ist der zweite Teil der Reihe 'Die Bestimmung' von Veronica Roth. Der erste Band hat bereits breite Massen begeistert und ebenso spannend wie Teil 1 geht es auch in Teil 2 weiter.
Dieser schließt direkt an das Ende des ersten Bandes an, als lägen nichtmal 5 Minuten dazwischen. Tris und die anderen Flüchtlinge haben sich zu den Amite gerettet, doch der Feind ist in der Nähe und so ist es ihnen nicht möglich, lange dort auszuharren.

Tris hat sich seit dem letzten Band sehr verändert, sie ist zerfressen von Schuldgefühlen, ausgelöst durch den Tod von Will. Sie hat bisher niemandem erzählt, dass sie diesen erschossen hat. Four weiß, dass sie etwas verbirgt und es entsteht eine tiefe Kluft zwischen ihnen, angefüllt mit Spannungen und Streit. Abgesehen davon rennt Tris kopflos von einer tödlichen Situation in dei nächste, ihr Leben bedeutet ihr nichts.
Teilweise hatte ich wirklich Probleme ihre überstürzten und unlogischen HAndlungen nachzuvollziehen und zwischenzeitlich ging mir diese Todessehnsucht wirklich auf die Nerven. Allerdings bekommt sie Gott sei Dank noch die Kurve.

In Band 2 lernen wir Four, der hier Tobias genannt wird, etwas näher und vorallem anders kennen. Er sorgt sich um Tris und weiß nicht mehr, was er noch machen soll. Die Distanz zwischen ihnen macht ihm zu schaffen. Tobias macht in Band 2 eine starke Wandlung durch - er stellt sich seinen Ängsten und entwickelt sich zum perfekten Anführer - das führt leider dazu, dass er in manchen Situationen schon richtig eiskalt und mit Kalkül handelt.

Auch die anderen Charakter aus Band 1 bleiben nicht auf die Strecke, viele lernt man näher kennen, einige stellen sich auch als wirklich anders heraus, als man dachte. Generell bewundere ich Veronica Roth für ihre authentischen Charakter, die sich nicht allzu oft hinter die Stirn blicken lassen.
Spannung ist ebenfalls zu genüge vorhanden, die Handlung folgt Schlag auf Schlag. In Band 2 wird ebenfalls mehr Bezug zu den anderen Fraktionen hergestellt - wie sie leben und auch, wozu sie Stellung beziehen - oder auch nicht. 
Auch hier kommt es zu einigen brutaleren Szene, die ich eventuell eher ab 16 empfehlen würde.
Alles in allem konnte mich auch Band 2 wieder begeistern und in die Geschichte ziehen, sodass ich Teil 3 wirklich nicht mehr erwarten kann - denn auch dieses Ende ist kein zufriedenstellendes.



Veronica Roth hat hier eine spannende Fortsetzung geschrieben, die mitreisst und begeistert und dem ersten Band nur in wenigen Dingen nachsteht. Ich freue mich auf Teil 3 und hoffe, dass dieser ebenso spannend, mitreissend und rasant wird. Band 2 bekommt von mir verdiente 4 von 5 Federn.










Teil 3 wird auf Englisch im Oktober 2013 erwartet!

Kommentare:

  1. Ich fand den teil auch ganz gut und freue mich schon toootaaal auf den dritten Band!! :)
    Schöne rezi sind^^
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch subbt bei mir noch - mal sehen, wann ich dazu komme :)

    Zu deiner Frage: Also ich finde, die Werwolfsbücher von Lori Handeland sind nicht mit den Phoenix-Chroniken zu vergleichen.

    Aber vielleicht kannst du mir sagen, was genau dich an "Asche" stört, dann kann ich dir besser helfen, ob sie dir gefallen könnte oder nicht :)

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen