Samstag, 31. März 2012

[Rez] Amy Kathleen Ryan - Sternenfeuer

0 Kommentare
Titel: Sternenfeuer - Gefährliche Lügen
OT: Sky Chasers 1 - GLOW
Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
Verlag: PAN (1. März 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426283611
Preis: 16,99€


Band 1: Gefährliche Lügen
Band 2: Engl. Spark (17.Juli 2012)
Band 3: ?





Inhalt:

Der Auftakt zur großen Sternensaga! Die 15-jährige Waverly gehört zu den ersten Kindern, die an Bord des Sternenschiffes Empyrean geboren wurden. Jedermann erwartet, dass sie bald ihren Freund Kieran heiraten wird, um eine Familie zu gründen und das Überleben der Menschheit auf der langen Reise zu einem fernen Planeten zu sichern. Waverly liebt Kieran sehr – aber ist sie trotzdem schon bereit, so früh diesen entscheidenden Schritt zu gehen? Das friedliche Leben endet dramatisch, als wie aus dem Nichts das lange verschollen geglaubte Schwesterschiff angreift, die Erwachsenen tötet und alle Mädchen entführt. Während Kieran auf der schwer beschädigten Emphyrean um sein Überleben kämpft, muss Waverly viele Lichtjahre entfernt alles daransetzen, zu ihm zurückkehren zu können … 

Erster Satz:

Das andere Schiff hing wie ein Spiegelbild im Raum, silbern im ätherischen Licht des Nebels.

Cover:

Das Cover ist sicher hübsch, aber irgendwie fehlt mir der Bezug zur Geschichte. Denn eine Kette kommt nicht darin vor, das einzig passende ist die Abbildung des Weltalls in der Kette.
Allerdings finde ich, dass der deutsche Titel hier wesentlich besser passt, als der nichtssagende englische Titel "Glow". Also gute Titelwahl, sollte mal gesagt sein :)

Meine Meinung:

Die Erde ist ein unbewohnbarer Ort geworden und es wurden zwei Schiffe losgeschickt, um "New Earth" zu bereisen und wieder zu bevölkern. Waverly und Kieran lieben sich und wollen heiraten. Die Idylle wird aber zerstört, als das Schwesternschiff der Empyreon sie angreift und alle Mädchen entführt. Mit einem beschädigten Schiff und ohne die Hilfe der Erwachsenen versuchen sie auf der Empyreon nun zu überleben, währen die Mädchen auf der "New Horizon" mit ganz anderen Schwierigkeiten zu kämpfen haben.

Ich finde es ziemlich schwer, das Buch zu bewerten, vorallem weil ich fand, das die erste Hälfte des Buches sich irgendwie gezogen hat. Außerdem hat es mir an Informationen gefehlt. Vorallem auf die Erde bezogen wurden die Informationen für den Leser hier sehr dünn gesät. 
Betonen muss ich hier aber mal den sehr angenehmen, flüssigen Schreibstil der Autorin. Die Seiten ließen sich wirklich einfach so weglesen.

Die beiden Hauptpersonen der Geschichte sind Kieran und Waverly. Zu beiden konnte ich nicht so recht den Zugang finden, mir fehlte da ein bisschen mehr Gefühl - bzw. wenn Gefühl vorhanden war, kam es einfach nicht richtig rüber. Und als Charakter fand ich Seth dann auch noch irgendwie interessanter - zumindest bis die Autorin diesen im weiteren Verlauf zum Tyrannen machte. Zwickmühle. Aber ab dem Zeitpunkt der Entführung konnte mich das Buch dann doch noch ein wenig mitnehmen.

Von da an wechselt die Sicht zwischen Waverly, auf der New Horizon, und Kieran auf der Empyreon. Beide kämpfen mit Problemen und ich empfand langsam Symphatie für Waverly, die niemals aufgegeben hat und einen starken und selbstbewussten Charakter herauskristallisierte.

Der Autorin ist es in dem Sinne wirklich gelungen, ein Umfeld zu schaffen, in dem selbst der Leser nicht mehr weiß, wem er Vertrauen kann und irgendwie verliert man sich ein wenig in dem Meer aus Lügen. Man will wissen, wer die Wahrheit sagt oder was gelogen ist und das ist dann auch der Knackpunkt - es wird teilweise einfach nicht aufgeklärt, man erfährt einfach nicht, was die Wahrheit ist.

Unglaubwürdig fand ich hingegen die Leichtgläubigkeit der anderen Mädchen oder das wirklich alle Erwachsenen von 250 Kindern ums Leben gekommen sein sollten bzw. die, die eingesperrt waren, wirklich nicht bemerkt wurden. Auch die Entscheidung der restlichen Erwachsenen auf der Empyreon konnte ich irgendwie nicht nachvollziehen: rational wäre es doch gewesen, wenn wenigstens einer, der die Funktionen des Schiffes kennt, bei den Kindern geblieben wäre, aber alle versuchen den Reaktor zu reparieren, mit dem Wissen, dass das ihr Tod ist.
Aber okay. 

Leider hat mir auch die Wende Richtung Glauben und Gott nicht so recht zugesagt, ich mag das Thema einfach an sich nicht, denn irgendwo hat es ebenfalls etwas leichtgläubiges, Sektenhaftes. Aber ich kann mir persönlich auch nicht vorstellen, mein Leben lang in einem Raumschiff durchs All zu fliegen. Vielleicht ändern sich da die Beweggründe.

Diese Rezension klingt nun wirklich negativer, als sie gemeint ist. Das Buch ist spannend, das Thema ist relativ neu und unverbraucht. Der Schreibstil ist schön und leicht zu lesen. Und natürlich endet es mit einem gemeinen Cliffhänger.

Fazit:

Schwerer Start, der sich aber laufend steigert. Den Charaktern fehlt es ein wenig an Tiefe und viele Dinge bleiben ungeklärt. Ansonsten eine gute Idee, bei der man sich selbst eine Meinung bilden sollte.


3 von 5 Federn :)

Vielen Dank an den PAN - Verlag, für dieses Rezensionsexemplar! :)

[SUB] In my Mailbox #5

5 Kommentare
Oh Gott, Sub Zuwachs extrem. Und ich häng immer noch an Sternenfeuer, 50% hab ich bisher nur geschafft und irgendwie will es mich nicht so recht packen...

Heute konnte ich das "Jugendbuchwanderpaket" dann auch von der Post abholen und da waren gleich 4! Bücher drin, die mich interessiert haben :o 

Sage und schreibe 8! Bücher sind auf meinen SUB gewandert. Halleluja :o




Und das hier hab ich vergessen zu fotografieren >.<""
"Die Enklave" von Ann Aguirre :)





 






 
  "...und der Preis ist dein Leben - C.M. Singer" ist ein Wanderbuch von "buchverliebt" :) Danke!


Kann es für Liebe über den Tod hinaus Hoffnung geben? Elizabeth ist fassungslos. Daniel, der Polizist, den sie während ihrer Recherche über eine mysteriöse Mordserie kennengelernt hat, wurde vor ihren Augen getötet. Doch schon bald stellt sie fest, dass Daniel als Geist in dieser Welt gestrandet ist und allein von ihr wahrgenommen werden kann. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach den Mördern und müssen dabei erkennen, dass nichts so ist wie es auf den ersten Blick erscheint. Nur eine Sache beschäftigt Elizabeth fast noch mehr: Hat das Schicksal den beiden tatsächlich eine zweite Chance gewährt? Oder ist es nichts weiter als ein kurzer Aufschub des Unvermeidlichen?




Dieses Schätzchen wollt ich mir schon ewig zulegen und hab es nun bei Tauschticket.de ergattert :D

In der Nacht verwandelt sich Venedig. Das Wasser in den Kanälen flüstert leise, Schatten legen sich über die kleinen Gassen - und Francesca träumt: Immer näher und näher kommt ihr schrecklicher Verfolger, schon spürt sie seinen Atem im Nacken - und wacht schweißgebadet auf. Von ihrer Großmutter erfährt sie, dass die wiederkehrenden Albträume mit einem Familienfluch zusammenhängen. Einem tödlichen Fluch, der nicht nur sie, sondern ganz Venedig bedroht. Nur ein Buch von dämonischer Natur kann den Fluch lösen und Venedig davor bewahren, in den Fluten zu versinken. Doch um es zu finden, muss sich Francesca dem Mann aus ihren Albträumen stellen. Eine atemlose Jagd beginnt ...


 Das ist das erste Buch, dass ich mir aus den Wanderbuchpaket von Lovely Books genommen hab :)

Eine hippe Einweihungsparty im Bootshaus: So feiern die Freshmen ihre Ankunft im Solomon-College. Doch dann beobachtet der stille Robert das Unfassbare: Ein Mädchen läuft in tiefer Nacht in den See. Sie wird von einem merkwürdigen Strudel erfasst und ertrinkt. Robert versucht zu helfen - doch er hat keine Chance. Am nächsten Morgen glaubt ihm niemand seine Geschichte, obwohl tatsächlich ein Mädchen spurlos verschwunden ist. Aber Lisa kann nicht in den See gelaufen sein. Denn Lisa sitzt seit ihrer Geburt im Rollstuhl... 

 Das zweite Buch aus dem Wanderpaket :DD "Kuss des Tigers" von Colleen Houck :D Darüber freu ich mich am meisten.

Nie im Leben hätte die achtzehnjährige Kelsey Hayes gedacht, dass sie einmal nach Indien reisen würde. Und schon gar nicht mit einem Tiger als Reisegefährten! Doch ihr Ferienjob im Zirkus Maurizio verändert ihr Leben ein für alle Mal, denn dort begegnet sie Ren, dem majestätischen weißen Tiger. Sofort spürt Kelsey, dass zwischen ihr und dem Tiger eine ganz besondere Verbindung besteht.

Als sie gebeten wird, Ren nach Indien zu bringen, um ihn dort auszuwildern, zögert sie keine Sekunde, ihren Schützling zu begleiten. In dem fremden Land angekommen, erfährt sie, dass Ren ein tragisches Geheimnis verbirgt: Er ist ein verwunschener indischer Prinz, der einst von einem mächtigen Magier dazu verdammt wurde, sein Leben als Tiger zu verbringen. Im Laufe der Zeit hat er die Hoffnung aufgegeben, jemals Erlösung zu finden – bis er in Kelsey das Mädchen kennenlernt, das hinter die Fassade der wilden Bestie zu blicken vermag. Doch finstere Mächte wollen Rens Befreiung verhindern. Wird die Liebe Kelseys zu ihrem Tigerprinzen ausreichen, um Ren zu helfen?
 Ein Buch von dem ich noch nie was gehört hab, aber es klingt gut und ist ebenfalls aus dem Wanderpaket :D "Schule der Magier - Das geheime Portal"

Der 12-jährige Max McDaniels ist mit seinem Vater im Kunstmuseum unterwegs, als er vor einem furchteinflößenden Mann in einen abgesperrten Raum flüchtet. Dort trifft er auf einen seltsamen Teppich. Im Nachhinein hat er einen Brief erhalten, der ihm sagt, dass er ein "Potentieller" ist. Nach kurzen Einstellungstests geht er auf Rowan-Akademie, um seine Ambitionen zu verbessern.


 Und das letzte Buch aus dem Wanderpaket :) "Silberlicht" von Laura Whitcomb. Stand ebenfalls schon lang auf der Wishlist.

Helen ist tot. Und doch ist es ihr nicht vergönnt, ins Himmelreich aufzusteigen. Als durchsichtiger Schatten einer einst wunderschönen Frau bleibt sie auf Erden gefangen. Niemand sieht sie und niemand kann sie berühren. Sie ist die stille Muse ihrer »Bewahrer«, allesamt Schriftsteller, denen sie die richtigen Worte einflüstert und die nie etwas von ihrer Existenz erfahren werden. Bis eines Tages ein Siebzehnjähriger ihr Leben verändert: Er blickt Helen direkt ins Gesicht und … er lächelt! Im Körper des Schülers steckt James, ebenfalls eine Lichtgestalt. Er ist fasziniert von Helens Schönheit, und vom ersten Augenblick an wissen die beiden, dass sie füreinander bestimmt sind. Nun müssen sie alles daransetzen, einen menschlichen Körper für Helen zu finden. Eine abenteuerliche Suche beginnt …

Und dieses hier hab ich mir vorhin bei Mayersche gekauft. Ich hatte ja mal erwähnt, dass ich mich gerne mal an einem englischen Buch versuchen würde - also wieso nicht den 2.Teil von "Delirium"?;) "Pandemonium" von Lauren Oliver.

After escaping from Portland, Lena makes it to the Wilds and becomes part of an Invalid community. Weak and grieving for Alex, Lena fights to survive. And then she fights her oppressors.

As the viewpoint shifts between Lena's time in the Wilds and the present day, which is set in Brooklyn, Lena transforms into a warrior for the resistance. In New York City, the grass-roots movement for a Deliria-Free America (the DFA) is gathering strength, and its leader, Thomas Fineman, recruits more supporters by the day. His son Julian--as-yet uncured--heads up the DFA's youth organization. Lena is tasked with blending into the DFA's rallies; she seems to be a supporter yet she is really a spy.

Und was sagt ihr?:D Tolle Bücher oder? Muss ich nur noch "Sternenfeuer" beenden >.< grml!

Eh ja.... ich wurde getaggt - dreimal!

0 Kommentare
Das erste mal hat mich Starlight Books getaggt:


♥ Seid ihr durch ein bestimmtes Buch zum Lesen gekommen? Wenn ja, welches?

Das war wohl der gute "Wolfgang Hohlbein" mit seiner Märchenmond Trilogie <3 
Ich fand sie einfach wunderbar und danach hab ich Bücher einfach nur noch 
verschlungen ;D Wenigstens hatte man so was, was man sich wünschen konnte*lach*

♥ Eure liebste Bücherheldin/euer liebster Bücherheld? Warum?

Öhm...da muss ich nun sehr lange mein Buchregal anstarren :D 
Spontan würd ich mich für Skulduggery entscheiden*lach* Weil sein
Sarkasmus einfach nur übelst genial ist :D Btw. muss mir mal Band 2 kaufen.
*aufschreib*

♥ Was würdest du machen, wenn plötzlich ein Engel vor dir steht?

Engel ergreifen bei mir doch direkt die Flucht ;D

♥ E-Book oder richtiges Buch?

Richtiges Buch! Immer!

♥ Kennt ihr eine Buchverfilmung, die gar nicht geht. Wenn ja, welche? 

Darren Shan - Mitternachtszirkus und Twilight. Die hätten sie sich schenken sollen.


Und der zweite und dritte Tag kam von Lesefee :)

Frage 1: Ohne welche Dinge kannst du nicht leben? 

Hm... Internet (ja ich gebs zu, ich brauch das! xD), Bücher, mein Handy(ohne fühl ich mich
so abgeschnitten xD), Musik, meine Lieben und... Cola light?:D xD kA

Frage  2: Wie wichtig ist bloggen für dich und warum?

Mir machts Spaß, außerdem treibts mich zwischendurch doch mal an, ein Buch zu ende
zu lesen, um mich danach entweder zu freuen oder es für euch zu zerrupfen v.v

Frage 3: Beschreibe dich mit 5 Worten! 

Hm... Verwirrt, (zu)ehrlich, bescheuert, intelligent(manchmal xD), keine Ahnung :D

Frage 4: Welcher Blog ist dein Lieblingsblog und warum?

Hm, Tanjas Rezensionen, weil sie einfach Sherlock Tanja ist x) nein, nein.
Weil ihre Rezensionen toll zu lesen und vorallem ehrlich sind. Nix geschummelt und
schön geredet :D <3

Frage 5: Stadt oder Land und warum? 

Hm... Neuseeland, weil ich da gerne mal durch die weiten Wiesen reiten würde *grins* Oder Schottland. Ansonsten... USA....

1. Welcher Film ist der Film, denn du immer wieder sehen könntest?

Hm... Serie: Buffy <3 Film: Fluch der Karibik 1 und Panem :D

2. Hast du jemals einen Film mitten drin unterbrochen, weil er dir nicht gefallen hat?

Zählt eingeschlafen als abgebrochen xDDD Harry Potter 6....

3. Welches Fimgenre ist dein Lieblingsgenre?

Hm Fantasy denk ich mal... und Komödien mag ich zwischendurch auch.

4. Schaupieler die du liebst und die du gar nicht magst!?
 
Johnny Depp <3 Alyson Hannigan und Ali Larter...oh und seit neustem Jennifer Lawrence <3
Nicht mögen wird schwierig, denn die Filme in denen die mitspielen schau ich einfach gar nicht.
Aber ich mag Daniel Radcliff nicht... v.v"
 
5. In welchem Film würdest du am liebsten mitspielen?

Keinem! :o 


Fertig, seit stolz auf mich :) 
Wen ich tagge muss ich mir noch überlegen, ich geh jetzt erstmal SHOPPEN! :D

Mittwoch, 28. März 2012

[SUB] In my Mailbox #4

2 Kommentare
Ja, ihr lest richtig. Schon wieder Post. Ich komm mit dem lesen gar nimmer hinterher. Glaub da ist mal wieder ein Lesemarathon fällig ;) Aber hier nun die neuen Schätze in meinem Regal:


"Sternenfeuer" von Amy Kathleen Ryan - ein Rezensionsexemplar vom PAN Verlag (er macht zu *wein*T.T). Vielen Dank dafür <3

Der Auftakt zur großen Sternensaga! Die 15-jährige Waverly gehört zu den ersten Kindern, die an Bord des Sternenschiffes Empyrean geboren wurden. Jedermann erwartet, dass sie bald ihren Freund Kieran heiraten wird, um eine Familie zu gründen und das Überleben der Menschheit auf der langen Reise zu einem fernen Planeten zu sichern. Waverly liebt Kieran sehr – aber ist sie trotzdem schon bereit, so früh diesen entscheidenden Schritt zu gehen? Das friedliche Leben endet dramatisch, als wie aus dem Nichts das lange verschollen geglaubte Schwesterschiff angreift, die Erwachsenen tötet und alle Mädchen entführt. Während Kieran auf der schwer beschädigten Emphyrean um sein Überleben kämpft, muss Waverly viele Lichtjahre entfernt alles daransetzen, zu ihm zurückkehren zu können …  
 "Holundermond" von Jutta Wilke hab ich auf Claudias Bücherregal gewonnen. Vielen lieben Dank <3

Wie verwunschen wirkt das alte Kloster im sanften Licht des Mondes. Doch Nele ahnt, dass hinter seinen dicken Mauern ein Geheimnis lauert, das eng mit dem plötzlichen Verschwinden ihres Vaters verknüpft ist. Entschlossen, das Rätsel zu lösen, stellt sie sich zusammen mit ihrem Freund Flavio den dunklen Kräften des Klosters entgegen. 

    

"Tor zum Schattenland" von Miriam Boicher. Und was war ich verwirrt, als ich das Päckchen von der Post geholt hab.Liss hat mich aufgeklärt - dieses Buch hab ich bei Books&Biscuits gewonnen :D Dankeschööön!

Lea ist ein ganz normales Mädchen, allerdings mit einem Unterschied: Nur sie trägt »das Mal«. Eines Tages führt ein Fremder sie an einen fernen und magischen Ort, eine Welt, in der es sie noch gibt: Feen und Elfen, Drachen und Einhörner. Aber so schön dieser Ort ist, so viele Gefahren birgt er auch: Um ihre entführte Familie zu befreien, muss Lea sich auf eine lange und gefährliche Reise begeben. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als nach Köln zurückzukehren bis sie sich verliebt. 

 

Dienstag, 27. März 2012

[Rez] Janine Wilk - Lilith Parker

2 Kommentare
Titel: Lilith Parker - Insel der Schatten
Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: Planet Girl; Auflage: 1. (19. September 2011)
Sprache: Deutsch
Preis: 14,95€

 Kaufen?Klick!

Band 1: Lilith Parker - Insel der Schatten
Band 2: Lilith Parker 2 (Sep 2012)








Inhalt:

Kalte Nebelschwaden tasten sich durch die Gassen. Schatten lauern hinter den Fenstern. So gruselig hatte sich Lilith ihr neues Zuhause nicht vorgestellt. Auch wenn sie weiß, dass die Bewohner der Insel Bonesdale als Hexen, Vampire und klapprige Skelette das ganze Jahr über Halloween feiern. Doch was für die Touristen ein großer Spaß ist, wirkt auf Lilith erschreckend real. Immer wieder geschehen merkwürdige Dinge: Werwölfe machen Jagd auf sie, eine unheimliche Krähe greift sie an. Als sie dem Geheimnis der Insel mit ihren Freunden Mat und Emma auf den Grund gehen will, wird schnell klar: Hier ist alles echt. Und noch ahnt Lilith gar nicht, wie eng ihr Schicksal mit der Insel und den Wesen der Nacht verwoben ist.


Erster Satz:

Der Zug hatte die grauen Vororte Londons längst hinter sich gelassen und ratterte unermüdlich weiter nach Norden, fraß sich wie ein hungriges Tier mit lautem Getöse durch die Landschaft.

Cover:

Das Cover ist wirklich für ein Kinderbuch gemacht, aber lasst euch nicht täuschen ;) Die Geschichte ist nicht nur für junge Mädchen.


Meine Meinung:

Lilith ist zwölf Jahre alt und als ihr Vater unerwartet die Möglichkeit bekommt, bei Ausgrabungen in Burma dabei zu sein stellt sich nur noch eine Frage: Wohin mit seiner Tochter? Kurzerhand parkt er Lilith bei ihrer Tante auf der Insel Bonesdale. Und dort erfährt Lilith endlich etwas über ihre Mutter. Und bemerkt bald, dass sich auf der Insel seltsame Dinge tun.

"Insel der Schatten" ist als Kinderbuch deklariert, aber spätestens seit Harry Potter weiß man ja, was man da drauf zu geben hat - nämlich nichts. Wobei hier die kindliche Aufmachung garantiert den ein oder anderen Leser verschreckt.

Mich persönlich hat Bonesdale fasziniert, eine Insel auf der das ganze Jahr "Halloween" gefeiert wird und am Ende des Buches fiel es mir wirklich schwer Bonesdale wieder zu verlassen. Die Stadt ist so liebevoll ausgearbeitet und man merkt, wie viel Janine Wilk die Geschichte bedeutet hat.
Die Charakter sind altersgemäß und symphatisch und so vergehen die 368 Seiten wie im Flug. Und auch die Geschichte an sich ist wirklich pfiffig - mit Witz und Spannung kann sie auch Leser außerhalb der Zielgruppe überzeugen.

Worauf ich noch hinweisen möchte ist, dass das Buch von Innen ebenso liebevoll ausgearbeitet wurde, jede Seite wird von einem Blumenrankenemblem und einer kleinen Fledermaus geschmückt. Und das Buch ist in Kapitel mit Deckblatt unterteilt - ebenfalls eine süße Idee.

Zum Schluss bleibt nur zu sagen, dass die Geschichte zwar in sich abgeschlossen ist und alle offenen Fragen beantwortet wurden, ich mich aber trotzdem auf Band 2 freue, der noch dieses Jahr erscheinen soll - September 2012.

Fazit:

Ein Buch für jung und alt und für jeden, der mal keine Lust auf düstere Zukunftsvisionen oder schmalzige Liebesgeschichten hat - in Bonesdale ist schließlich das ganze Jahr "Halloween" ;) Also ab mit euch, rauf auf die Insel und mitgegruselt. 

4 von 5 Federn

Sonntag, 25. März 2012

[Rez] Veronica Roth - Die Bestimmung

4 Kommentare
Titel: Die Bestimmung
Original Titel: Divergent
Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
Verlag: cbt (19. März 2012)
Sprache: Deutsch
Preis: 17,99€ 

Band 1: Die Bestimmung (Divergent)
Band 2: Unbekannt (Insurgent)
Band 3: ?






Inhalt:

Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen …
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…


Erster Satz:

In unserem Haus gibt es nur einen einzigen Spiegel.

Cover:

Ich finde, das Cover hat einfach was. Irgendwie kämpferisch :D

Meine Meinung:

Tolles Buch, wirklich.

Beatrice erkennt früh, dass sie nicht selbstlos genug für die Altruen ist. Am Tag ihres Bestimmungstests erfährt sie, dass sie eine Unbestimmte ist. Sie darf es niemandem erzählen, ansonsten wäre es ihr sicherer Tod. Am Tag ihrer Bestimmung entscheidet sie sich für die Ferox und von da an ändert sich ihr ganzes Leben. Beatrice entdeckt völlig neue Seiten an sich und so ist sie bald die Beste der Initiaten - und genau das, könnte ihr zum Verhängnis werden.

Veronica Roth ist auf den Dystopiezug aufgesprungen - und definitiv: es ihr gelungen.
"Die Bestimmung" ist eine der besten und spannendsten Dystopien, die ich bisher gelesen habe.
Die Charakter haben Tiefe und sind keinesfalls oberflächlich angeschnitten - sogar die Nebenfiguren sind wunderbar ausgearbeitet. Beatrice selber ist einem auf Anhieb symphatisch. Neugierig und mit einer riesigen Portion Mut kämpft sie sich durch Gewissensbisse, Vorurteile und stellt sich ihren eigenen Ängsten. In keiner Situation wirkt sie zu perfekt oder zu schwach, Veronica Roth ist es gelungen, ihrer Hauptfigur ein gesundes Mittelmaß zu schaffen. 
Denn Beatrice ist keinesfalls perfekt, sie hat Angst und ist zwischenzeitlich mehr als verzweifelt - aber sie ist sicher keine Heulsuse, wie sie im Buche steht. Sie beisst die Zähne zusammen und erkämpft sich den Respekt, der ihr zusteht.

Ebenfalls super gefallen hat mir, dass sich die Liebe hier nicht in den Vordergrund drängt. Der Blick des Lesers wird auf das wesentliche Geschehen gelenkt, lediglich abgelenkt durch kurze, liebevolle Szenen zwischen ihr und Four. 

Allerdings wird hier auch ein Thema angeschnitten, dass nicht ganz so leicht ist. Denn jedem Menschen wird hier das Denken seiner Fraktion quasi aufgezwungen und es zeigt sich, wie leicht sich die Menschen manipulieren lassen. Zum Beispiel die Altruen müssen immer selbstlos sein, zu keiner Zeit dürfen sie an sich denken - nicht einmal im Spiegel dürfen sie sich betrachten. Und wenn ein Mensch sich in kein Klischee pressen lässt, dann ist er eine Gefahr für die Gesellschaft oder wird als Fraktionsloser in die Armut entlassen.

Dies trübt die Geschichte allerdings ganz und gar nicht.
Die Spannung zieht sich trotzdem durch das ganze Buch und als der Höhepunkt erreicht war, musste ich das Buch in einem Rutsch durchlesen. Ich weiß gerade nicht, wie ich das in Worte fassen soll, was geschehen ist, ohne euch zuviel zu verraten - also lass ich es :) 

Leider wird bis zum Ende nicht geklärt, wofür denn nun der große Zaun gut ist, der die gesamte Stadt umschließt und vor wem die Ferox sie beschützen sollen. Aber das wird vermutlich in Band 2 aufgeklärt - ich hoffe es. 

Fazit:

Alles in allem hat Veronica Roth hier eine faszinierende Welt geschaffen und mit ihrer Hauptperson Beatrice kann sie durchaus begeistern. Man wird von der Spannung gepackt und durch den Roman geschleift und wenn man "Die Bestimmung" zuschlägt, ärgert man sich, dass man es so schnell gelesen hat ;) Ein Buch, nicht nur für Dystopie Liebhaber!

5 von 5 Federn

Samstag, 24. März 2012

Neues Bücherregal! Platz für die Sucht :D

5 Kommentare
So, wie der Titel schon sagt hab ich heute mein massiv Holz (ja, ja :D viele Bücher kann es tragen) für 40€ bei Ebay ersteigert und direkt abgeholt. Und natürlich eingeräumt. Platz für die Sucht und vorallem konnte ich jetzt endlich mal meine Mangas aus dem Umzugskartons erlösen, in denen sie schon 1 Jahr schmorren <_<

Aber seht selber :D

Da sind se beide :D Links das neue Regal. schön brav eingeräumt ^___^
Nochmal das neue Regal, rechts unten im letzten Kasten seht ihr einen Teil meines SUBs :)


Im zweiten Regal der Rest meines SUBs :) Ansonsten alle meine Mangas und in der letzten Reihe stehen noch Bücher hinter den Mangas :D Hauptsächlich Hohlbeins, die ich nicht so dolle fand... Wie ihr seht, ich hab mal Mangas gesammelt, ohne Ende *grins* :D Aber jetzt darf da nix mehr dazukommen, da passt nix mehr rein, außer ich stell sie wieder vier reihig :(
Uuuuund, was sagt ihr?:D Ich freu mir, und zwar riesig. Vorallem war das nen echte Schnäppchen :)

Freitag, 23. März 2012

Wohin würdest du reisen?

0 Kommentare
Auf der Seite von Thomas Cook gibt es zur Zeit ein Gewinnspiel, bei dem man eine Traumreise im Wert von 1000€ gewinnen kann. 
Als Bonus wird jedem Teilnehmer ein 10€ - Amazon Gutschein geschenkt - da schlägt unser Bücherkaufsuchtendes Herz natürlich höher ;)

Was wir dafür tun müssen? Über unsere ganz eigene Traumreise berichten :)

Mein Reiseziel wäre zum einen das schöne Ägypten (auch wenn's mir da bestimmt zu heiß wäre :P)!


Seit ich ein kleiner Pups mit Ohren war, hat mich dieses Land fasziniert *___* Zum einen ist es wunderschön, Strand und Meer und zum anderen würd ich wirklich hammer gerne mal vor den Pyramiden stehen und mir klein vorkommen. Basare besuchen, Pyramiden besichtigen oder auch mal faul am Strand liegen bzw. im blauen Wasser planschen - hachja <3 
Sarazenen und die Wüste, auf Kamelen durch die Gegend schippern und vor DER Sphinx stehen - hfftl. stellt sie mir kein Rätsel ;D 
Auf jeden Fall wär das definitiv nochmal ein Land was ich besuchen möchte. Genauso wie Schottland.

Auf der anderen Seite würde mich auch noch New York interessieren. Bunte Bilder, verrückte Menschen und viel viel viel mehr. Das wäre mal was anderes, als das schnöde Deutschland :P Wobei ich in NY nicht wüsste, was ich mir zuerst anschauen soll. Das könnte echt hektisch werden *lach* Und das Partyleben da könnte ebenfalls hart werden :D Aber okay. Zwei völlig unterschiedliche Ziele, typisch für mich :) Und wie siehts bei euch aus?


Ihr wollt mitmachen? :D Hä hä hä? Na dann will ich mal nicht so sein.... KLICK!



[Rez] Alexandra Ardonetto - Halo

0 Kommentare
Titel: Halo
Originaltitel: Halo
Gebundene Ausgabe: 560 Seiten
Verlag: rororo (1. März 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499216000
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Preis: 17,95€

Band 1: Halo
Band 2: Hades (November, 2012)
Band 3: ?




Inhalt:



In dem verschlafenen Ort Venus Cove scheint die Welt noch in Ordnung. Doch dunkle Mächte sammeln sich, immer öfter kommt es zu unerklärlichen Todesfällen. Bis eines Nachts drei Engel auf der Erde landen, vom Himmel gesandt, um dem Bösen Einhalt zu gebieten. Fasziniert vom Leben der Menschen, mischt sich Bethany, die jüngste und unerfahrenste der drei himmlischen Geschwister, unter die Schüler der Highschool– und verliebt sich Hals über Kopf in den attraktiven Schulsprecher Xavier. Doch ihre Liebe bringt die Mission der Engel in Gefahr, denn niemand darf über ihre eigentliche Herkunft Bescheid wissen. Und schlimmer als der Zorn des Himmels ist die Bedrohung durch das Böse, das bereits ein Auge auf Bethany geworfen hat …


Erster Satz:
 "Unsere Ankunft verlief nicht ganz nach Plan."

Cover:

Das Cover ist definitiv ein Blickfang. Wunderbar warme Farben und die Silhouette eines Engels und eines Jungens vor einem Sonnenaufgang. Auch unter dem Schutzumschlag ist es schwarz mit wunderhübschen Schnörkeln. Da hat sich jemand viel Mühe gegeben.



Meine Meinung:


In Venus Cove passieren seltsame Dinge, woraufhin die drei Engel Gabriel, Ivy und Bethany auf die Erde gesandt und in menschliche Körper gesteckt werden. Doch nicht alles läuft nach Plan und als Bethany sich verliebt, ändert sich einiges. Als dann auch noch Jake Thorne auf dem Plan erscheint, läuft einiges schief.


Zuallererst trumpft Halo mit einem wunderschönen Schreibstil. Er ist wunderbar flüssig zu lesen und hat genau die richtige Portion Kitsch. Man merkt, dass Alexandra Ardonetto hier viel Liebe zum Detail an den Tag legt und Halo ist definitiv etwas für jene, die gerne eine gut durchdachte und hübsche Liebesgeschichte lesen. 

Leider wirken Gabriel und Ivy etwas zu perfekt, selbst für Engel. Sie sind wie perfekt gemeißelte Marmorstatuen und machen niemals etwas falsch. Ebenfalls werden sie eher oberflächlich angeschnitten. Bethany dagegen ist schon weit menschlicher und muss erst lernen, sich auf der Erde zurecht zu finden. Sie lässt sich schnell von der Menschlichkeit mitreißen und ist mehr Teenager, als man es von einem Engel erwarten würde.


Mutig finde ich auch, dass sich die Autorin anscheinend genaue Vorstellung vom Himmel gemacht hat und diese in ihrem Buch auch einbringt. Das Thema ist an und für sich nicht gerade einfach, aber in dem Fall wunderbar gelöst. 


Die Liebe zwischen Bethany und Xander entwickelt sich für eine Jugendgeschichte sehr langsam und als Bethany ihm gesteht, dass sie ein Engel ist, reagiert Xander mir ein wenig zu lasch. Den Engeln kann man ihre Perfektion noch verzeihen, aber selbst Xander scheint der perfekte Freund zu sein - immer zur Stelle, hilfsbereit, mutig, gutaussehend, verständnisvoll und ein riesengroßes Maß an Akzeptanz. 


Was mir persönlich überhaupt nicht gefallen hat war, dass die Liebesgeschichte sich so in den Vordergrund gedrängt hat. Von der Mission nichts mehr zu spüren. Man liest und liest und liest und nichts passiert. Dann denkt man, endlich passiert etwas, als Gabriel mit dem Rat über Beths Liebe zu Xander spricht, aber nichts , es wird einfach so hingenommen. Vorher hat Beth riesige Angst vor der Reaktion, weil sie weiß, welche Strafe auf ihr Vergehen wartet. Und dann passiert nichts. Alles ist Friede, Freude, Eierkuchen. 


Und so fehlte mir leider gänzlich die Spannung. Ungefähr 500 von 560 Seiten drehen sich nur um Xander und Beth, zwischendurch wird mal hier mal da mit Molly rumgeschäkert, aber ansonsten - nichts. Auch als Jake ins Spiel kommt, wird es gerade mal für kurze Zeit spannend und der so genannte Showdown wird so schnell abgehandelt, dass nicht mal Zeit dafür ist, Spannung zu empfinden. Die Autorin hält sich solange mit Erklärungen auf und in dem Buch steckt soviel Liebe zum Detail, dass ich den "großen Kampf" einfach nur hin geschmiert fand. Ein Sorry an die, die das nicht so empfunden haben, aber mir kam es einfach nur lieblos vor. 


Fazit:


Definitiv was für Leute, die eine zarte Liebesgeschichte lesen wollen. Nicht viel Spannung, nicht viel Aufregung, aber dafür ein gutes Buch, um sich ein paar Stunden des Tages zu vertreiben. Es besticht durch eine hübsche Aufmachung, einen wunderbar leichten Schreibstil und eine Liebesgeschichte mit "Happy End", auch wenn am Ende dann doch nochmal der typische "Cliffhanger" kommt.

3 von 5 Federn


Vielen Dank an den rowohlt Verlag für dieses Rezensionsexemplar :)


Mittwoch, 21. März 2012

[SUB] In my Mailbox #3

8 Kommentare
Hachja, ein Monat war ich BUCHKAUFFREI. Bis heute. Und es war so gemein. Ich zur blöden Fahrschule, mich zum Aufbauseminar anmelden und direkt daneben ist eine kleine Buchhandlung. Und davor steht eine ME Kiste und die ME's haben nichtmal nen ME Stempel gehabt *____* Erstmal entdecke ich auf anhieb 3 Bücher, die mich interessieren und schwupps bin ich drin und steh vorm Regal. Soviele tolle Bücher und ah.... >.<" Eine süße, kleine Buchhandlung.
Naja, wie auch immer - ich hab gesündigt und mein SUB ist gewachsen :) Aber seht selbst:


 Das erste Buch, dass mir ins Auge gesprungen ist, ist "Dead Beautiful " von Yvonne Wood und es hat nur 5€ gekostet, weil der Umschlag nichtmehr dabei ist.

Nur einen Kuss – nichts wünscht sich die 16-jährige Renée sehnlicher von ihrem schönen, doch seltsam unnahbaren Mitschüler Dante. Noch nie zuvor hat sie zu einem Jungen eine solch starke Seelenverwandtschaft empfunden. Aber obwohl die Anziehung zwischen ihnen spürbar ist, verweigert ihr Dante diesen Kuss. Warum? Und was hat es mit den ganzen seltsamen Fächern wie Bestattungskunde und Gartenbau an ihrer neuen Schule auf sich? Renée ist fasziniert von den alten Riten an ihrem Internat und gleichzeitig verunsichert. Denn es kommt immer wieder zu mysteriösen Todesfällen unter den Schülern ... 


 
 Dann "Flames 'N' Roses" von Kiersten White ebenfalls für 5€, weil oben der Umschlag leichte Knicke hat :) Aber da konnt ich natürlich nicht widerstehen.

Hi, ich bin Evie und eigentlich total normal. Dachte ich zumindest immer. Also, mit Ausnahme von meiner besten Freundin, die eine Meerjungfrau ist, und von meinem Exfreund einer Fee. Und abgesehen davon, dass ich die einzige Person auf der Welt bin, die die Tarnung von paranormalen Wesen durchschauen kann. Deswegen arbeite ich für die Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler. So viel zum Thema normal.
Und dann ist Lend auf der Bildfläche erschienen. Lend ist supersüß, kann gut zuhören und ist ein Gestaltwandler. Und weil er in unsere Zentrale eingebrochen ist, steht nun meine ganze Welt auf dem Kopf und es ist die Rede von einer dunklen Prophezeiung, die leider bis ins Detail auf mich zutrifft.
Nee, böse bin ich nicht, das muss eine Verwechslung sein. Ich muss dem Ganzen auf den Grund gehen, denn ich will endlich wissen, wer ich wirklich bin, und: Ich will Lend nicht verlieren!

"Lilith Parker " von Janine Wilk. Stand zwar nicht auf meiner Wunschliste, aber hört sich super an :) Und wieso es runtergesetzt war, weiß ich auch nicht. Es ist nämlich völlig in Ordnung.

Kalte Nebelschwaden tasten sich durch die Gassen. Schatten lauern hinter den Fenstern. So gruselig hatte sich Lilith ihr neues Zuhause nicht vorgestellt. Auch wenn sie weiß, dass die Bewohner der Insel Bonesdale als Hexen, Vampire und klapprige Skelette das ganze Jahr über Halloween feiern. Doch was für die Touristen ein großer Spaß ist, wirkt auf Lilith erschreckend real. Immer wieder geschehen merkwürdige Dinge: Werwölfe machen Jagd auf sie, eine unheimliche Krähe greift sie an. Als sie dem Geheimnis der Insel mit ihren Freunden Mat und Emma auf den Grund gehen will, wird schnell klar: Hier ist alles echt. Und noch ahnt Lilith gar nicht, wie eng ihr Schicksal mit der Insel und den Wesen der Nacht verwoben ist. 


Tja und dieses gute Stück ist ohne mein zutun mitgewandert*pfeif* Die Buchhändlerin, in meinem Alter, hat so darüber geschwärmt und es mir quasi aufgeschwatzt *grins* "Die Bestimmung" von Veronica Roth.

Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen …
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…


[Rez] Jackson Pearce - Blutrote Schwestern

1 Kommentare
Titel: Blutrote Schwestern
Originaltitel: Sisters Red
Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: PAN (4. Oktober 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426283522
Preis: 16,99€
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 16 Jahre






Inhalt:

DIE ZARTE HAND DES TODES Wenn es dunkel wird, ziehen zwei junge Frauen durch einsame Gassen und Wälder. Mit ihren blutroten Mänteln und süßen Parfüms locken sie Werwölfe an – aber wenn diese sich auf die vermeintlich hilflosen Opfer stürzen, ziehen Scarlett und Rosie ihre Äxte hervor und schlagen zu. Doch dann beginnt die jüngere Rosie zu ahnen, dass es noch mehr im Leben geben kann als die Jagd – und begeht einen Fehler, der sie und Scarlett in größte Gefahr bringt: Sie verliebt sich …

Erster Satz:

Fremde gehen niemals diese Straße entlang, dachten die beiden Schwestern, als der Mann auf sie zutrottete.

Cover:

Persönlich gefällt mir das englische Cover besser, weil es einfach besser zum Märchen  Reveal passt :) Aber das deutsche Cover springt durch das grau/rote Cover auch ins Auge.

Meine Meinung:

Jackson Pearce erzählt hier quasi das Märchen der Gebrüder Grimm neu. Nur in blutig. Vor Jahren wird Scarlett durch den Angriff eines Fenris entstellt, sie verliert ein Auge, ihre Großmutter und den Glauben an das Gute. Ihre jüngere Schwester Rosie kann sich an den Vorfall kaum erinnern, verdankt Scarlett aber ihr Leben. Gemeinsam ziehen sie durch die Gegend, locken Wölfe an und töten sie. Bis sich etwas verändert. Etwas Großes beginnt und so müssen Scarlett, Rosie und Silas, der Jagdpartner von Scarlett, in die Großstadt ziehen - um den Welpen zu finden. Doch alles wird kompliziert, als Rosie sich verliebt. Außerdem ist der Welpe ganz in ihrer Nähe...

Die Geschichte ist von anfang an spannend, doch man merkt bald, das Scarlett und Rosie sich sehr unterscheiden. Scarlett will ihre kleine Schwester beschützen und macht ihr durch ihre forsche Art immer wieder klar, dass sie nicht tatenlos wegsehen können, wie Fenris junge "Schmetterlinge" töten. Nicht wo sie wissen, dass SIE exestieren. Damit macht sie ihr unwiderruflich klar, dass ihr Leben die Jagd zu sein hat. Sie stellt einen Vergleich zwischen sich und ihrer Schwester her, der nicht exestiert. Denn ist für Scarlett die Jagd der einzige Grund zu exestieren, ist es für ihre Schwester nur eine Pflicht, weil sie glaubt Scarlett ihr Leben zu schulden.

Doch alles ändert sich, als sie in die Große Stadt ziehen und Rosie Freiheit schnuppert. Man sieht deutlich die Entwicklung von der folgenden kleinen Schwester zur eigenständigen Frau. Beide müssen lernen, nicht von einander abhängig zu sein. Besonders Scarlett muss begreifen, dass sie ihre Schwester nicht in ihre Schuhe zwingen kann und Rosie muss endlich erkennen, dass es ihr Leben ist und sie damit tun und lassen kann was sie will. Jackson Pearce bindet die familiären Aspekte wunderbar in die Geschichte ein. 

Auf der anderen Seite ist da der Kampf gegen die Fenris. Super finde ich, dass sie bei Jackson Pearce keine kleinen, flauschigen Hunde sind, die nichts dafür können, wie sie sind. In "Blutrote Schwestern" sind sie, was sie sind - Monster. Der Kampfteil der Geschichte läuft relativ blutig ab und nicht selten kann man sich die Szenen wirklich bildlich vorstellen - herumfliegende Körperteile, klebrige Massen und geifernde Wölfe.

Jackson Pearce hat eine spannende, Actionreiche und doch gefühlvolle Storyline geschaffen. Durch die Ich - Perspektive schafft sie es, dass der Leser sich wunderbar in die beiden hineinversetzen kann, man spürt Scarletts Wut genauso, wie Rosies Zerissenheit.

Fazit:

Angelehnt an das Märchen "Rotkäppchen" schafft Jackson Pearce hier eine spannende Geschichte, die nichts schönredet. Erfolgreich hat sie auch die ein oder andere kleine Weisheit eingebunden - Plato.
Ein gutes Buch, wenn man mal genug hat von der schnulzigen Welt der Liebesgeschichten und abtauchen will, in eine düstere Version der Welt, wie wir sie kennen.

4 von 5 Federn