Sonntag, 22. Juli 2012

[Rez] Jeyn Roberts - D4rk Inside


Keiner kann den Monstern entkommen, denn sie sind mitten unter uns: ein Freund, ein Familienmitglied, ein Kind. Ihre Tarnung ist perfekt.
Titel: D4rk Inside
OT: Dark Inside
Autor/in: Jeyn Roberts
Verlag: Loewe
Reihe: D4rk Inside
Softcover:  400 Seiten
Sprache: Deutsch
Preis: 14,95€ 
Kaufen



 
Aries kämpft sich nach einem Erdbeben durch zerstörte Straßen.
Clementine überlebt als Einzige ein Blutbad in der Gemeindehalle.
Mason verliert all seine Freunde bei einem Bombenanschlag.
Michael entkommt nur knapp dem Amoklauf zweier Polizisten.

Vier Jugendliche kämpfen in einer postapokalyptischen Welt um ihr Überleben. Sie können niemandem trauen. Nicht einmal sich selbst.

Erdbeben verwüsten ganze Kontinente, zerstören Städte und Häuser. Doch etwas regt sich, was tausendmal schlimmer ist: eine dunkle Kraft, die Menschen in rasende Bestien verwandelt.
Wer nicht befallen wird, kämpft um sein Leben. Keiner kann den Monstern entkommen, denn sie sind mitten unter uns: ein Freund, ein Familienmitglied, ein Kind. Ihre Tarnung ist perfekt.
(Amazon.de)

Das Cover ist auf den  ersten Blick sehr schlicht gewählt und gleichzeitig ausgefallen. Erst bei genauerem hinsehen fallen einem die vier Gesichter auf, die einen aus dem Abgrund heraus ansehen. Das A in Dark Inside wurde auch passenderweise durch eine vier ersetzt - 4 Hauptpersonen, obwohl es eigentlich quasi 5 sind ;D



Ich hab keine Ahnung, was ich schreiben soll. Bereits seit zwei Wochen brüte ich über dieser Rezension und bin kein Stück weiter gekommen.

D4rk Inside ist definitiv nichts für jemanden, der eher an der Sparte der "romantischen" Dystopien interessiert ist. Denn in D4rk Inside zeichnet sich von Anfang an eines ab: Ein Happy End wird es definitiv nicht geben. Jeyn Roberts geht nicht gerade zimperlich mit ihren Protagonisten um, aber genau das macht die Geschichte so gut. Ich bin ja so oder so ein Fan von "Zombie" Filmen, allerdings habe ich bis auf Ashes bisher nichts in die Richtung gelesen und war daher umso erstaunter, wie schnell ich D4rk Inside weggelesen hatte und wie lange es mich noch nach dem Lesen verfolgt hat. 

Anfangs war ich aufgrund der 4 Protagonisten etwas verwirrt, allerdings ist das Problem auch vom Loewe Verlag super gelöst worden. Hinten auf dem Buchrücken werden die Charaktere quasi noch einmal zugeordnet:

Aries kämpft sich nach einem Erdbeben durch zerstörte Straßen.
Clementine überlebt als Einzige ein Blutbad in der Gemeindehalle.
Mason verliert all seine Freunde bei einem Bombenanschlag.
Michael entkommt nur knapp dem Amoklauf zweier Polizisten.

Super Sache :) Auch die Sache mit den Kapiteln ist super. Meistens endet jedes Kapitel mit einem kleinen Cliffhanger, sodass man die Kapitel der anderen Prota schnell weiter liest, um zu wissen, wie's mit dem einen weiter geht. Und das bei jedem Protagonisten - Teufelskreis! Zwischendrin spricht noch immer das "Nichts", das macht mich wahnsinnig, denn ich will wissen wer das ist. Klar hab ich ne Vermutung, aber das wie warum weshalb wird auch bis zum Ende nichtmal ansatzweise aufgeklärt und ich hibbel Band 2 sowas von entgegen. Sinniere sogar ob ich den auf englisch lesen soll.

Die Charakter werden auch nicht verheroischt (gibt es das Wort?) - sie sind Menschen wie du und ich, die nur durch purer Glück überlebt haben. Angst und Adrenalin sichern ihnen nur ein gewisses Maß Überleben. Man weiß nicht, was sie an sich haben, dass sie sich nicht in blutrünstige Monster verwandeln, aber meistens hat man auch keine Gelegenheit groß darüber nachzudenken, denn langweilig wird einem während des Lesens sicher nicht.
Zwar bleibt durch die rasante Story die Gefühls sowie die Charakterebene etwas auf 
der Strecke, abgesehen von Michael, bei dem ich wirklich gespannt bin, wie lange er widerstehen kann, was ich allerdings nicht sonderlich vermisst habe. Ich hab mich gefreut, endlich mal wieder ein Buch zu lesen, dass der Autor nicht durch den plötzlichen Umschwang zu einer kitschigen Liebesgeschichte zerstört. Jeyn Roberts bleibt dem angefangenen Genre sowie dem Stil bis zum Ende treu und macht ihre Leser einfach nur wahnsinnig neugierig auf die Fortsetzung des Wahnsinns. 

Im Laufe des Buches lassen die Kreaturen immer wieder verlauten, dass sie die Welt von den Menschen "säubern" und das die Menschen selber Schuld an ihrem Schicksal seien. Außerdem sollen sie auserwählt sein und letztendlich wirken nicht alle von ihnen total durchgeknallt und das ist es was mich wirklich irritiert - mir brennt es unter den Fingernägeln die Fortsetzung zu lesen! Wie eine dunkle Wolke, die sich in meinen Kopf schiebt, den Verlag in den Hintern zu treten, damit er sich mit Band 2 MÄCHTIG beeilt! Haha.
Für alle Leser, die Ashes toll fanden und nicht unbedingt viel Kitsch und Gefühlsbedingtes brauchen, sondern eher Fans des guten Nervenkitzels sind. Hier seit ihr richtig. Lest es! Spannend, mitreißend und es bringt einen um den Verstand. All die Fragen! All die Fragen! >.< Lest es einfach.



5 von 5 Federn!








 


4. September 2012

Kommentare:

  1. ARRGH! Ich muss dieses Buch lesen, das klingt so vielversprechend. Böse Jessy, aus, pfui! Hör auf immer meinen Warenkorb zu füllen xD
    Gott sei dank ist es schon als Wanderbuch zu mir unterwegs. Muss also doch nicht so weit warten.
    Hab ja die Hoffnung das es so ähnlich wie Memento ist, da haben mich die abwechselnden Erzähler auch immer sofort packen können und ich höre schon aus deiner Rezension heraus, dass dieses Buch auch einen gewissen Sinn verfolgt.
    Bin schon sehr gespannt

    AntwortenLöschen
  2. ich fand das buch auch so unglaublich gut ^^
    ich kann die wartezeit bis band 2 kaum aushalten :O
    eine wirklich gelungene rezension!
    wer das buch nicht kauft ist es selber schuld!

    AntwortenLöschen
  3. Ich will es haben, unbedingt und deine Rezi macht es nich besser^^
    Ich brauch doch Alternativen zu den ganzen Romantasy-Büchern, die mir aus dem Hals raushängen und das klingt nach einer ziemlich krassen Alternative ;)

    AntwortenLöschen