Montag, 23. Januar 2012

[Rez] Suzanne Collins - Die Tribute von Panem 01

  • Gebundene Ausgabe: 414 Seiten
  • Verlag: Oetinger; Auflage: 1 (17. Juli 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3789132187


Kurzbeschreibung (Amazon.de):
In einem Nordamerika der fernen Zukunft regiert das Kapitol mit eiserner Hand. Die meisten Menschen in den unterjochten zwölf Distrikten kämpfen tagtäglich ums Überleben. So auch die sechzehnjährige Katniss. Sie sorgt dafür, dass ihre kleine Schwester Prim und ihre Mutter nicht verhungern, indem sie unerlaubterweise hinter dem Zaun des Distrikts auf die Jagd geht. Doch der Hunger ist nicht die größte Bedrohung: Jedes Jahr werden die „Hungerspiele” ausgetragen, eine Art Gladiatorenkampf. Aus jedem Distrikt werden dafür ein Mädchen und ein Junge zwischen zwölf und sechzehn Jahren ausgelost. Und dieses Jahr trifft es Prim. Doch Katniss geht für ihre Schwester in den grausamen Kampf, der so lange dauert, bis nur noch einer von den vierundzwanzig „Spielern” am Leben ist. Das ist furchtbar genug, doch zu allem Überfluss ist einer von Katniss’ Gegnern ausgerechnet Peeta, der ihr schon einmal das Leben gerettet hat ...


Erster Satz:

"Als ich aufwache, ist die andere Seite des Bettes kalt."


Meine Meinung:

Puh, ich hab richtig Angst vor der Rezension. Das Buch hat mich einfach nur umgehauen, mich den ganzen Tag auf mein Sofa gefesselt und mich wach bleiben lassen, weil ich es unbedingt zu Ende lesen wollte. Das letzte Buch, das sowas geschafft hat, war Ashes. Aber Panem übertrifft meiner Meinung nach selbst Ashes, von dem ich ebenfalls mehr als begeistert war.
Nachdem Panem so hoch gelobt wurde, hab ich es mir gekauft und mich nicht rangetraut, aus Angst das zu erleben, was mir meistens passiert, wenn Bücher so hochtrabend gelobt werden. Und zwar, dass ich es langweilig und uninteressant finde.

Aber nichts da, kaum die ersten 30 Seiten gelesen, hab ich es gefressen. Der Schreibstil ist leicht und flüssig, ich mochte Katniss, Prim und Gale von der ersten Sekunde an. Die Umstände, unter denen sie Leben wurden von Suzanne Collins einfach wunderbar eingefangen. Gefühle wurden gezeigt und angesprochen, aber ohne gefühlsduselig und unecht zu wirken.

Die Geschichte bleibt konstant spannend, man will nur noch schneller, schneller, schneller lesen, um schnell zur nächsten Seite zu kommen. 
Katniss kämpft sich zunächst alleine durch den Wald,  beschafft erfolgreich für sich Nahrung und Wasser, vermeidet Auseinandersetzung. Doch sobald es dem Kapitol zu langweilig wird, zu wenige sterben, greift es ein und treibt die Tribute aufeinander zu. Direkt in die Auseinandersetzung hinein. Katniss bekommt und verliert Verbündete, kämpft sich durch dieses grausame Spiel, obwohl sie weiß, dass nur einer von ihnen überleben wird. Sie kämpft gegen den Twist in sich, Peeta zu töten und dem das Versprechen ihrer kleinen Schwester gegenüber zu halten. Sie ist eine Kämpferin, die zur Rebellin wird. 
Die gesamte Geschichte hat mich einfach nur fasziniert, sie blieb in meinem Kopf verankert, auch nachdem die letzte Seite gelesen war, so dass ich Teil 2 direkt hinterhergeschoben und ebenfalls schon fertig habe.

Suzanne Collins lehnt sich an den Reality Show - Hype an, macht aus dem Dschungel - Camp, Big Brother und anderen TV - Shows, ihre eigene, grausame Zukunftsvision. Sie spielt mit der Perversion der Zuschauer, immer neues sehen zu wollen, baut darum die Geschichte von Panem auf und macht den Leser damit nachdenklich. Ist es noch normal, dass soviele Leute sich zB. am Ekel der Stars bei "Das Dschungel - Camp" ergötzen? Sich den Abend damit füllen, anderen Menschen zuzuschauen?

Am Ende bleibt es ein kleiner Cliffhänger, aber Gott sei Dank hatte ich Band 2 ja schon hier und bereue nun, Band 3 noch nicht gekauft zu haben.

Und noch zu den Covern : Ich liebe grüne Augen. Das Cover find ich persönlich total hübsch gemacht. Ist Band 1 noch grün, spielen Band 2 und 3 schon mit Rot und Orange auf das "Mädchen in Flammen" an. Sehr passend!

Fazit:

Purer Wahnsinn. Ein Muss für jeden und vorallem: nicht nur für Kinder und Jugendliche. Ein neues Lieblingsbuch!



5 von 5 Federn und Corbie legt Panem in sein Nest! :)

Kommentare:

  1. Schön, dass dir das Buch gefallen hat. Ich fand den 2. Teil sogar noch besser als den ersten.
    Ich bin gespannt auf deine nächste Rezi zu Panem.

    LG, Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Da musste dein Corbie aber viele Federn lassen für dieses schöne Buch ;)
    LG
    Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Die Tribute von Panem möchte ich auch noch unbedingt lesen. Ich glaube, ich bin echt eine der letzten die dieses Buch noch nicht gelesen hat. Deine Rezension hat mir echt gut gefallen.
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Super Rezi und das Buch ist wirklich DER WAAHNSINN! *_* <333

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Rezi. :)

    War auch hin und weg von dem Buch.^^

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Rezension :)
    Ich liebe das Buch <33

    AntwortenLöschen
  7. Hi,
    habe deinen Blog gerade entdeckt (bin selbst neu ^^). Ich fand Panem auch total klasse - habe alle drei Bände in 1 1/2 Wochen gelesen, so haben sie mich gefesselt. Ich persönlich fand den zweiten Band am besten und bin mal gespannt, wie es dir gefallen wird.
    Eine tolle Reihe und jetzt dürfen wir uns auf die Verfilmung freuen ;)
    Einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  8. Hihi,

    auch wenn dir vermutlich die halbe Welt zustimmt, das Buch ist einfach genial (deine Rezi übrigens auch. Trifft das Buch sehr gut). Ich fand auch gerade die Tatsache, dass Katniss sich so wandelt und trotzdem nur ein ärgerliches Rädchen im System und nicht der Dreh und Angelpunkt der Welt ist, sehr gut. Ein wirklich außergewöhnliches Buch, das man einfach lesen muss!
    Lg

    AntwortenLöschen