Mittwoch, 30. November 2011

What I need?! :)

5 Kommentare
Sooo, da ich mit meinem Buch gerade noch nicht fertig bin, gibt es hier mal was, dass ich zum Lesen brauche. Unteranderem meine Lesezeichen für eine Challenge ;) Lesezeichen sind immer Mangelware, ich hab genau 3 Stück, da ich sie immer wieder verlege v.v Fragt mich nicht, ich schwöre es ist die Schwester des Monsters, dass immer die zweite Socke frisst.






Als erstes brauch ich natürlich - mein Buch :D Im Moment "Dunkle Sehnsucht" von Jeaniene Frost - Zitat Bones: "Frag mich ob ich glitzer und du bist tot." :D

Dann meine Lieblingstasse *___* Jetzt wo's kühler wird trink ich zwischendurch auch mal Tee :D Süß oder? Mit Deckel <3





Und nun, last but not least meine Lesezeichen, wie gesagt - 3 Überlebende!


Richtig, 1. und 2. sind Herr der Ringe, hatte da mal 8 Stück von, also ne' ganze Reihe ._. Ruht in Frieden, wo auch immer ihr seid. Und das 3. ist ein Überbleibsel meiner Diddl - Phase vor 10 Jahren - also schon ein Senior. Aber ich kauf nunmal lieber Bücher als Lesezeichen :3

So, das wars dann auch von mir für heute - schlaft gut & träumt was schönes. Und nehmt euch vor dem Socken - Monster und seinen Geschwistern in acht.

Dienstag, 29. November 2011

[Gewinnspiel] Nathi's Bücherworld

1 Kommentare


Zur Weihnachtszeit gibts jede Menge Gewinnspiele & hier kann man ein wunderbares Buch gewinnen: Delirium! :DD *freu*

Mit einem Klick auf das Bildchen kommt ihr auch direkt zur Gewinnspielseite auf "Nathi's Bücherworld"!

Viel Glück!

[Rezi] Roger L. DiSilvestro - Werwölfe küssen gut

3 Kommentare
So, heute widmen wir uns mal einer meiner "Zwischenlektüren"! Mit nur 250 Seiten ein kleines Häppchen.









Kennt überhaupt jemand den Autor? Ich muss gestehen - ich nicht. Das Buch hat mich auf nem' Flohmarkt irgendwie angesprochen.


Buchrückseite:
Stanley, der Held dieser Geschichte, ist eigentlich gar keiner: dicklich, nicht besonders mutig, ziemlich tolpatschig, alles in allem ein freundlicher Schlappschwanz. Als Stanley jedoch eines Nachts einer Hure zur Hilfe eilt und sie ihn aus lauter Dankbarkeit beißt,ändert sich sein Leben schlagartig: Die Dame ist nämlich ein Werwolf, und auch Stanley wird nun bei Vollmond zum Wolf. Auch sein menschlicher Körper verändert sich nach und nach, er wird zu einem drahtigen, muskulösen Mann, dem die Frauen gern tief in die Augen schauen. 



Erstmal vorweg, es ist keine typische Werwolf Geschichte und Stanley ist auch nicht der typische "Held". Die Geschichte wandlet zwischen Erotik und Komik hin und her. Komische Situationen treten auf, wenn er mit seinem Vater, einem passionierten Jäger, zusammen trifft.
 Seine Integration in die Werwolfgesellschaft schlägt ebenso fehl, da Stanley keine Menschen töten will, woraufhin er ein Leben als Einzelgänger führt - bis seine Sektretärin Sylvia sich in ihn verliebt.
Alles in allem ist es eigentlich ein schönes Buch für zwischendurch, dass man allerdings mit einer gehörigen Portion Humor betrachten sollte. Nicht selten muss man sich ein Grinsen verkneifen und das in einem Buch, was sich wirklich schnell wegliest. 

Nichts besonderes, aber auch nicht grottenschlecht. Gut genug für ein paar amüsante Stunden am Abend.

Daher auch nur eine sehr kurze "Rezension" ;)




[Challenge] Sonnenuntergang & Herbstblatt & Bücherregal

2 Kommentare
So & da ich für die Punkte Challenge ein Bild eines Sonnenuntergangs brauchte, hab ich doch gleich mal meine Externe Festplatte durchstöbert und sogar eins von diesem Jahr aus dem Urlaub :) Ich war mit meiner Familie an der Ostsee - Fehmarn & es war das erste Mal am Meer für meinen kleinen Teufel Shadow - man hatte der Angst vor den Wellen. Hihi. Es war total schön :) *wieder hin will*



Und hier ist dann auch direkt das Bild von einem Herbstblatt :)



Uuuuuuuuund das "Möbelstück", dass in dem Fall mein heißgeliebtes Bücherregal ist. Im Januar von meiner Mama zum Auszug geschenkt bekommen - passend, wie?:D




Im übrigen ist es VOLL T.T Die Bücher stehen schon zwei/dreireihig und es ist voll. Weiß gar nicht, was ich mit meinen ganzen Neuzugängen machen soll. Ich will ein Bücherzimmer - am besten mit Ohrensessel und Kamin! :)

[Challenge] Aufgaben Punkte - Challenge

0 Kommentare
So auf diesem Wege möchte ich Werbung für eine echt niedliche Challenge machen :)



Mit einem Klick auf das Bild kommt ihr zur Aufgaben Seite :) Für erfüllte Aufgaben bekommt man Punkte und es kommen auch immer neue Aufgaben dazu. Ende ist der 1.4.2012 :)


Anmelden kann man sich jederzeit & ich find die Idee echt ganz gut. Also viel Spaß & macht mit ;)

Montag, 28. November 2011

[Gewinnspiel] von Hanna's Lovely Books

1 Kommentare


So mit einem Klick auf das Bild kommt ihr zu Hanna's Gewinnspiel :) Was es zu gewinnen gibt? Das verrät sie uns nicht, nur den Tip, man solle seine Wunschliste aktuell halten :)

Ende ist am 11.12.2011 :)

Sonntag, 27. November 2011

[Rezi] P.C. Cast - Geweckt

1 Kommentare


Inhaltsangabe:

Was ist stärker: Die Bande der Freundschaft oder die Fesseln der Liebe?

Neferet, die Hohepriesterin des House of Night in Tulsa, hat Rache geschworen an Zoey. Dabei ist der unsterbliche Kalona nur eine der Waffen, die sie einsetzen will. Doch Zoey hat Zuflucht bei Königin Sgiach auf der Isle of Skye vor der Küste Schottlands gefunden. Dort müssen sie und ihr Krieger Stark erst einmal wieder zu Kräften kommen. Außerdem möchte Sgiach sie zu ihrer Nachfolgerin ernennen. Warum soll sie also wieder nach Tulsa und zum House of Night zurückkehren? Nach dem Tod von Heath ist sowieso nichts mehr so wie früher. Und auch die Beziehung zu Stark könnte nicht mehr das sein, was sie einmal war.

GEWECKT ist der achte Band der großen House of Night-Vampyr-Serie 


So und gerade habe ich ihn ausgelesen und der achte Teil kam mir irgendwie wesentlich dünner vor, als alle anderen Bände, auch wenn die Seitenanzahl mit "Verbrannt" fast identisch ist.

In diesem HoN Band dreht sich viel um die zwischenmenschlichen Beziehungen. Ein großer Teil handelt von dem Verhältnis zwischen Stevie Rae und Rephaim. Man spürt deutlich die Zerrissenheit, sowohl von Rephaim, der seinen Vater nicht verraten will, aber der auch seine Gefühle für "seine Rote" nicht leugnen kann. Stevie Rae hingegen hat sich zwar mit ihren Gefühlen Rephaim gegenüber abgefunden, weiß aber nicht, wie sie das ihren Freunden beibringen soll - Schweigen oder Reden? Diesen Gefühlen nachgeben oder ihn vergessen? Persönlich finde ich es gut, dass es in diesem Teil mal weniger um Zoey geht. Ich mag Rephaim und finde, dass er ein wirklich gut dargestellter Charakter ist, der auch zeigt, dass man auch ohne den "Teenie - Slang" einen wunderbaren, tiefgründigen Charakter schaffen kann.

Wo wir auch wieder beim Punkt "Sprache" wären. Es mag als Markenzeichen der Serie gehandelt werden, aber ich finde es an manchen Stellen einfach unpassend und nervig - der flappsige Teenieslang, der mehr als einmal wirklich nicht in die Situation passt. Es wirkt zwar, als hätte Zoey sich weiterentwickelt - leider ändert sich dies jedesmal, wenn sie den Mund aufmacht. Auch Stark wirkt in diesem Band nicht mehr wie der eigenständige Krieger, der er war. Seine Unterwürfigkeit Zoey gegenüber und das immer wieder auf die "Ehre" hinweisende Gerede, beides hat ihn auf meiner Beliebtheitsliste deutlich nach unten rutschen lassen.

Ansonsten fand ich einige Stellen wirklich etwas zu knapp gehalten, so dass diese einfach unglaubwürdig wirkten. Besonders die Stelle, in der Stevie Rae "plötzlich" (als sie dringend jemanden zum reden braucht) auf ihre Mutter trifft und diese nicht eine Sekunde erschrocken ist, sondern alles einfach so akzeptiert. Stevie Rae gesteht ihr auch die Liebe zu einem Rabenspötter - jede normale Mutter wäre erst einmal schockiert, ihre aber nimmt das ganze etwas zu gelassen für meinen Geschmack.

In diesem Band gibt es auch eindeutig Sexszenen und obwohl ich dachte, dass das mit Zoeys Männergeschichten nun vorbei wäre und nur noch Stark für sie relevant ist, versöhnt sie sich innerhalb einer Buchseite wieder mit Eric und die beiden sind plötzlich wieder ganz dicke Freunde - Begründung sollte der Tod eines gemeinsamen Freundes sein, trotzdem konnte ich diese wirklich schnelle Versöhnung nicht nachvollziehen. Und ja richtig, es gibt einen Toten in Zoeys Freundeskreis, wen verrate ich hier allerdings nicht.

Insgesamt weiß ich wirklich nicht, was ich von diesem Band halten soll & manchmal hab ich mich wirklich gefragt, wie blöd man sein kann ( Rat der Vampire, House of Night - Schüler und Lehrer) Neferet wieder einmal Glauben zu schenken.
Trotzallem hab ich den Band wiedermal verschlungen, der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen und an sich find ich die Story auch wirklich super. Ich frage mich nur manchmal, ob die Autorin die Kritiken zu ihren Büchern überhaupt liest.

Fazit:
Alles in allem sind die House of Night Bücher wirklich lesenwert. Interessant Idee, interessante Story. In diesem Band habe ich allerdings mehr als einmal den Kopf geschüttelt, sowohl über den Schreibstil, als auch über das Geschriebene an sich. Letztendlich ist dies ein Band, der Zwischenmenschlich bei den Beziehungen einiges klärt, ohne viel Handlung aufzuweisen. Freue mich trotzdem darauf zu erfahren, wie es denn nun weiter geht - mit Neferet, Heath, Rephaim, Kalona und dem weißen Stier. ;)




Samstag, 26. November 2011

[Rezi] Christoph Marzi - Lumen

0 Kommentare
Richtig gelesen, wieder ein Marzi. Gerade frisch ausgelesen.







  • Taschenbuch: 800 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag; Auflage: 2 (2. Oktober 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453810813


Nachdem ich von meinem letzten Marzi (Fabula) absolut enttäuscht wurde, trumpft er hier wieder wie gewohnt.

Lumen ist der 3. Teil der Trilogie "Die Uralte Metropole".

Mysteriöse Gestalten huschen durch die Winternacht, Menschen verschwinden vom Angesicht der Erde und fremde Nebel suchen die Stadt der Schornsteine heim. Erneut muss das Waisenmädchen Emily, begleitet von ihrem Mentor, dem mürrischen Alchemisten Wittgenstein, in die geheimnisvolle Welt unterhalb Londons hinabsteigen und der Spur eines dunklen Rätsels folgen. Alle Zeichen deuten nach Prag, der düsteren Stadt mit dem Tor zur Hölle ... Doch bevor Emily ihre Geschichte beenden kann, trifft der gefallene Engel Lycidas eine schicksalhafte Entscheidung, glaubt Emilys Freundin Aurora, Tote zu sehen, und muss Emily selbst einen gefährlichen Weg gehen, um die zu retten, die sie liebt ...


Soviel also zum Inhalt.
Auch in diesem Teil bedient sich Marzi wieder alter Charakteren, unter anderem haben Mr. Wolf und Mr. Fuchs wiedereinmal einige grandiose Auftritte, die sie mit gewohntem Humor meistern. Aber auch ein neuer Charakter wird eingeführt - Tristan Marlowe, der Maurice Micklewhite als Bibliothekar ersetzt. Tristan ist wie Emily und Wittgenstein ein Trickster - ebenfalls mit einer Gabe, die sowohl Segen als auch Fluch sein kann. Passend dazu, bewegt sich Tristan für den Leser in einer Grauzone, man weiß einfach nicht was man von ihm halten soll - hierzu kann ich dann auch leider nichts mehr sagen, ohne zu spoilern.

Wie bereits in den ersten beiden Bänden greift Marzi auch hier uns allen gut bekannte Geschichten auf und verschiebt unseren Blickwinkel nur um ein kleines Stück - wobei man zum Teil wirklich denken könnte:" Ja, so kann das natürlich auch gelaufen sein."

Im Prinzip behandelt Marzi in diesem Band die zwei Seiten einer Medaille: Feuer und Wasser, Nebel und Dürre, Gut und Böse - lässt aber dabei auch die Grauzonen nicht ausser acht und das sowohl Menschen, als auch Engel durchaus in der Lage sind sich zu ändern. Darauf basiert dann auch so ziemlich die Handlung. Viele Fragen werden aufgeklärt, Erkenntnisse kommen, Entscheidungen werden getroffen und diesmal spielt auch wieder die Liebe einen nicht unerheblichen Teil zum Ende bei. Das Ende hat mir übrigends sehr gut gefallen, aber auch hier darf ich wieder nicht verraten. Frustrierend, ich würde doch so gerne!

Man macht erneut eine Reise durch London, landet aber auch in Prag. Beide Städte haben vorne bzw. hinten auf der Rückseite des "Covers" wieder eine Karte und auch das Cover find ich wiedereinmal wunderbar gelungen.

Außerdem hat Christoph Marzi seine Buchreihe bemerkenswert durchdacht, Dinge auf die schon im ersten Band(!) hingewiesen wurden, werden aufgeklärt oder erneut aufgegriffen. Man merkt deutlich, wieviel Zeit sich Marzi für die Storyline und sein Hintergrundwissen genommen hat.

Daher fällt mein Fazit wirklich positiv aus:
Schon allein sein Schreibstil & das er nochdazu ein deutscher Autor ist müssten dazu bringen diese Reihe zu kaufen. Kann euch nur empfehlen auch mal eine Reise in "Die uralte Metropole" zu machen, Jack the Ripper kennenzulernen, den Golem von Prag, die Engel vom Oxford Circus, sowie einmal die Hölle zu besuchen. Ein Muss für jeden Fantasy Fan :)




Freitag, 25. November 2011

[Gewinnspiel] Mundo Phantastico!

0 Kommentare
Mitmachen! :)





So, durch den Kick auf diesen Link kommt ihr zum Gewinnspiel von Mundo Phantastico. Dieses veranstaltet dieser zum sechsmonatigen Jubiläum des Blogs :)

 Was ihr gewinnen könnt?

 Ein Buch eurer Wahl, max. 15€.

Zeitraum?

22.11.2011 bis 18.12.2011

Was müsst ihr tun?

Im Prinzip ist das ganze echt easy :)
Hier mal übernommen von "Mundo Phantastico"
  • werdet Leser oder abonniert den Blog per Mail (1 Los)
  • [optional] macht Werbung auf eurem Blog (2 Lose)
  • [optional] nehmt Mundo Phantastico in euren Blogroll auf (1 Los) 
  • wenn ihr vorher schon Leser wart, gibt es (1 Extra Los)
Und beantwortet folgende Frage: Was ist euer Lesetipp für den Winter 2011/2012? Welches Buch ist ideal, wenn es draußen stürmt und schneit und man es sich im Zimmer mit einer warmen Decke und einer dampfenden Tasse Kakao gemütlich gemacht hat? Ich bin gespannt auf eure Empfehlungen. :)
Teilnahme?


Ihr wollt an dem Gewinnspiel teilnehmen? Dann schickt mir einfach bis zum 18.12.2011 eine Mail mit dem Stichwort Gewinnspiel an mupha@gmx.de Folgende Angaben sollten rein:
  • eine Kopie des Kommentars, das ihr unter diesem Beitrag gepostet habt
  • euer Name, mit dem ihr den Blog verfolgt
  • ob ihr schon vor dem 22.11.2011 Leser wart
  • gegebenenfalls den Link zu eurem Werbepost / Blogtroll


So und folgendes war meine Antwort:

Hallöchen,

also ich würd die Stephenie Meyer's "Seelen" empfehlen :) Spannend, interessant und vorallem auch dick genug, um sich einen ganzen Tag ohne schlechtes Gewissen in eine Decke zu kuscheln und zu lesen, während es draußen stürmt und schneit.

Liebe Grüße,
Jessy


 Und hier gehts dann nochmal zum Gewinnspiel :D Ein Klick auf's Bild!


Buchgewinn :D

2 Kommentare
Juhu, juhu, juhu!

Da öffnet man nichtsahnend seine E-Mails und hat erstmal eine PN von Anna, von der Seite Buchgesichter.de, dass die Glücksfee die Lostrommel gerührt hat, bei der Aktion " Neue Buchgesichter gesucht - Reloaded", und man ein Buch gewonnen hat. Tada!

Welches erfahre ich leider erst, wenn es bei mir im Briefkasten landet - bin aber schon gespannt :)

Auch bei Ebay hab ich mich rumgetrieben und die Merle Trilogie von Kai Meyer für 7€ ersteigert - ein Buch, was ich mit 9 Jahren schonmal gelesen habe & seitdem immer in meiner kleinen Bibliothek haben wollte :D

So & nun wünsche ich euch ein wunderbares Wochenende - hier ist es leider nass und windig.

Eure Jessy :)

Donnerstag, 24. November 2011

Reading around the clock

2 Kommentare
Bella und Dreamer veranstalten am 07.01.2012 ab 9 Uhr bis zum 08.01.2012 um 9 Uhr einen "Reading around the clock" - Day.

Ab hier zitier ich mal die Seite :

Vom 07.01.2012 auf den 08.01.2012 findet der erste „Reading around the clock“ Lesemarathon statt.
Gelesen wird vom 07.01.2012 ab 9.00 Uhr bis zum 08.01.2012 um 9.00 Uhr.
Falls euch das zu lange ist kein Problem ihr könnt so lange mitlesen wie ihr mögt.
Am Lesemarathon kann sich jeder Blogger beteiligen, einfach hier anmelden indem ihr über das Link-Tool euren Namen und Blogadresse eintragt, und dann kanns am 07.01.12 auch schon mit lesen losgehen.
Legt euch am besten unterschiedlich dicke Bücher bereit unter denen ruhig auch etwas leichtere Lektüre sein darf, damit es leichter für euch ist den Marathon erfolgreich zu meistern.  Falls eure Augen müde werden dürft ihr natürlich auch Hörbücher lauschen. Außerdem solltet ihr für euer leibliches Wohl sorgen, Snacks vorbereiten und evt. ein paar Kannen Tee/Kaffee kochen.
Während des Lesemarathons wird es außerdem verschiedene Aufgaben geben. Den fleißigsten Leser und Aktionsteilnehmer winken tolle Gewinne. Was genau ihr gewinnen könnt wird noch bekannt gegeben.



Anmelden kann man sich hier:



  (hab leider noch nicht rausgefunden, wie man in das Bild einen Link setzt v.v )


FAQ’s von dieser Seite

?? Was ist ein Lesemarathon ??
Ein Marathon für jene die sich nicht gerade auf den Einsatz ihrer Beine verlassen wollen – ein 24-Stunden Lesemarathon. Das heißt: 24 Stunden lesen mit anderen Buch- und Lesebegeisterten.
?? Wo findet das ganze statt ??
Stattfinden würde das ganze auf diesem Blog. Bella’s Wonderworld und das DreamerLand wären sozusagen die Moderatoren und ihr könnt euren Blog oder eure Site hier verlinken, natürlich geht es auch ohne Blog, indem ihr einfach auf diese Side postet und euch mitteilt wies euch gerade geht :)
?? Wie funktioniert das ??
Du hast auch einen Blog, dann kannst du ganz einfach am 24 Stunden lesen teilnehmen. Berichte einfach auf deinem  Blog von der Aktion. Am Aktionstag bloggst du über deine Eindrücke in Form von Updates.
Ihr könnt den Lesemarathon natürlich euren eigenen Bedürfnissen anpassen und entscheidet selbst wie lange gelesen wird.
Die Updates könnt ihr ganz nach eurem Geschmack handhaben (Form und Zeitabstände betreffend).
Es wird alle paar Stunden kleine Aufgaben geben bei denen ihr mit Glück auch etwas gewinnen könnt!
??Was wird gelesen??
Gelesen werden dürfen Bücher, Hörbücher und eBooks.
?? Wann findet der Lesemarathon statt??
Das 24 Stunden lesen wird ca. 2 Mal im Jahr stattfinden.
Der erste Termin ist 07.01.2012 ab 9 Uhr bis 08.01.2012 9 Uhr.
??Wo kann ich mich anmelden/abmelden??
Hier könnt ihr euch zum Lesemarathon anmelden:
Mit der Anmeldung verpflichtet ihr euch zur Teilnahme am Lesemarathon. Falls euch kurzfristig etwas dazwischen kommt meldet euch doch bitte mit einer kurzen E-Mail bei 24reading@bellaswonderworld.de ab!
??Aktionen & Gewinne??
Während des Lesemarathons wird es Aufgaben und Aktionen geben. Ihr könnt ganz nach Lust und Laune an daran teilnehmen. Für die fleißigsten Teilnehmer winken dann natürlich auch Gewinne zur Belohnung!
Was es genau zu gewinnen gibt wird noch bekannt gegeben.

[Rezi] Brandon Sanderson - Sturmklänge

1 Kommentare
So & hier nun ein Buch, was ich erst letzte Woche ausgelesen habe und euch wärmstens empfehlen kann.






  • Taschenbuch: 768 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (11. Oktober 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453527135


Idris und Hallandren stehen kurz vor einem Krieg, doch der König von Idris versucht verzweifelt diesen hinauszuzögern. Statt seiner ältesten Tochter schickt er Hallandren seine jüngste Tochter Siri - aufmüpfig und unkontrollierbar. Er hofft, dass die vertraglich, schon vor Jahren festgelegte Ehe, sein Reich retten wird, ist aber nicht bereit, seine gut geschulte Tochter Vivienne dafür zu opfern. Während Siri impulsiv wie eh und je das Leben am Hofe kennen lernt, bricht für ihre Schwester eine Welt zusammen, bestand für sie doch der einzige Sinn des Lebens darin, die Frau des Gottkönigs zu werden, um ihr Reich zu retten. Sie entschließt sich, aus ihrem kontrolliertem Leben auszubrechen, um ihre kleine Schwester zu retten. Dabei stellt sie fest, dass nicht alles ist, wie es scheint und das nicht unbedingt die Mächtigsten die Fäden in den Händen halten.


Das ist mein erstes Buch von Brandon Sanderson und ich bin wirklich hin und weg. In den knapp 800 Seiten baut er eine einzigartige Welt mit einem gut durchdachten Magiesystem auf.
In seiner Welt haben alle Magiebegabten eine gewisse Anzahl von "Hauch", diesen kann man sogar käuflich erwerben. Je mehr "Hauch" man hat, desto bunter ist die Welt - die Menschen, die ihren von Geburt an gegebenen Hauch verkaufen, nennt man die Farblosen.
Für jede Magie Handlung werden eine gewisse Anzahl von Hauche benötigt bzw. verbraucht.
Was kompliziert klingt, ist wirklich toll zu lesen.

Das gesamte Buch ist flüssig geschrieben und mit einem konstanten Spannungsbogen kann man es kaum aus der Hand legen. Und ich musste ebenso mehr als einmal auflachen, wenn "Lichtsang", einer der Unsterblichen ins Spiel kam - wirklich fantastisch. Ich liebe ihn. Alle Charakter haben eine gewisse Tiefe, keiner wirkt oberflächlich, nichtmal die kleinste Nebenrolle.
Beide Schwestern sind am Ende nicht mehr die, die sie mal waren und es würde mich wirklich reizen, wenn es einen 2.Band geben würde.

Er hat es geschafft in 800 Seiten eine ganze Welt mit unglaublich tiefgehender Geschichte aufzubauen, in die Charaktere kann man sich wunderbar hineinversetzen und man erlebt die ein oder andere Überraschung, wenn man gerade denkt - aha, ich weiß wie's ausgeht.
Wunderbar durchdacht & bekommt daher von mir auch volle 5 Sterne.

Fazit:
Wirklich lesenwert! Tolle Geschichte, tolle Charakter, tolles Buch.



[Rezi] Stephen King - Das Spiel

0 Kommentare


  • Taschenbuch: 411 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (1. Mai 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548253881

Ein friedliches Landhaus in Maine wird zum Schauplatz des Schreckens: Jessie Burlingham will den brutalen erotischen »Spielen« ihres Mannes Gerald ein Ende setzen. Aber das Ergebnis ist furchtbar. Mit Handschellen ans Bett gefesselt, erlebt sie einen Alptraum aus Entsetzen und Gewalt ? 

Anmerkung:
Es ist schon etwas her, dass ich das Buch gelesen habe, aber ich werde nun nach und nach, je nach Lust und Laune, schon gelesene Bücher nachträglich rezensieren.


Mittwoch, 23. November 2011

SUB - Geburtstagsgeschenke :)

0 Kommentare
So & hier stell ich dann nochmal eben die Bücher vor, die ich zu meinem Geburstag bekommen habe :)



Jeaniene Frost - Dunkle Sehnsucht

Band 5 der Nighthuntress - Reihe

Eine coole Vampirjägerin, jede Menge Action und eine schier unmögliche Liebe

Aus Liebe zu dem Vampir Bones wurde die Jägerin Cat Crawfield ebenfalls zu einer Untoten. Gemeinsam schützen sie die Menschen vor den Kreaturen der Nacht. Doch nun steht ein Krieg der Untoten bevor, der auch die Welt der Lebenden erschüttern wird. Die mächtige Voodoo-Königin Marie Laveau könnte das Zünglein an der Waage in diesem Konflikt sein. Aber die hat ganz eigene Pläne und wird sie erst offenbaren, wenn Cat dem König der Ghule im tödlichen Duell gegenübersteht – und Bones seiner Geliebten nicht beistehen kann …


Yamine Galenorn - Hexenzorn

Band 7 - Schwestern des Mondes


Seit die Hexe Camille verheiratet ist, hat sie Probleme – was durchaus auch daran liegt, dass sie nicht einem, sondern gleich drei Männern das Ja-Wort gegeben hat. Nun ist Trillian, der Dämon, spurlos verschwunden und schwebt möglicherweise in Lebensgefahr, während der unberechenbare Drache Smoky Ärger mit seiner Familie hat, denn die ist alles andere als begeistert von seiner Frau. Einzig Morio, der Gestaltwandler, steht treu an Camilles Seite. Und das ist auch bitter nötig, denn in Seattle tauchen immer häufiger hungrige Zombies auf, die es zu bekämpfen gilt. Das alles trägt natürlich nicht dazu bei, Camilles Laune zu verbessern – und der Zorn einer mächtigen Hexe kann ungeheure Folgen haben …

 Yasmine Galenorn - Katzenjagd

Band 8 - Schwester des Mondes

Die Dämonin Stacia Bonecrasher hat ein hohes Kopfgeld auf die drei „Schwestern des Mondes“ ausgesetzt – und das ist nicht das einzige Problem, mit dem die Vampirin Menolly, die Gestaltwandlerin Delilah und die Hexe Camille kämpfen müssen: Rätselhafte Morde an Werwölfen und ein leibhaftiger Gott, der Delilah in seinen Dienst zwingen will, erfordern all ihre Aufmerksamkeit ...

P. C. Cast - Ausersehen

Tales of Partholon 1

n Partholon halten sie alle für die Hohepriesterin der mächtigen Göttin Epona. Auch wenn Shannon Parker zunächst nicht begreift, wie sie in diese Welt geraten ist, versucht sie, es mit Humor zu nehmen. Bestimmt ist das alles nur ein Traum Aber nicht einmal im Traum würde sie sich vorschreiben lassen, wen sie heiraten soll! Auch wenn dieser ClanFintan ihr noch so tief in die Augen schaut und sie sich noch so stark zu ihm hingezogen fühlt Erst als Shannon von Visionen heimgesucht wird, beginnt sie zu begreifen, dass sie dazu auserwählt worden ist, Partholon zu retten. Sie muss die Menschen vor grausamen, vampirähnlichen Dämonen beschützen und das kann sie nur mit ClanFintans Hilfe


P. C. Cast - Geweckt

House of Night 8



Was ist stärker: Die Bande der Freundschaft oder die Fesseln der Liebe?

Neferet, die Hohepriesterin des House of Night in Tulsa, hat Rache geschworen an Zoey. Dabei ist der unsterbliche Kalona nur eine der Waffen, die sie einsetzen will. Doch Zoey hat Zuflucht bei Königin Sgiach auf der Isle of Skye vor der Küste Schottlands gefunden. Dort müssen sie und ihr Krieger Stark erst einmal wieder zu Kräften kommen. Außerdem möchte Sgiach sie zu ihrer Nachfolgerin ernennen. Warum soll sie also wieder nach Tulsa und zum House of Night zurückkehren? Nach dem Tod von Heath ist sowieso nichts mehr so wie früher. Und auch die Beziehung zu Stark könnte nicht mehr das sein, was sie einmal war.

Cassandra Clare - City of Ahes

Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.

Bettina Belitz - Scherbenmond

Längst ist der Sommer vergangen, der Elisabeth Sturm die Augen öffnete für die gefährliche Welt der Mahre, der Sommer, in dem sie sich in einen von ihnen verliebte. Seit Monaten ist Colin nun verschwunden und Ellie quält sich durch einen nicht enden wollenden Winter. Die Tage tröpfeln gleichförmig vor sich hin, in den Nächten dagegen wird Ellie von Albträumen heimgesucht, die sie verstört zurücklassen. Um auf andere Gedanken zu kommen, quartiert Ellie sich bei ihrem Bruder in Hamburg ein. Doch sie erkennt Paul kaum wieder: Er wirkt erschöpft und gehetzt und scheint etwas vor ihr zu verbergen. Je mehr sie in Pauls Welt eintaucht, desto deutlicher überkommt Ellie ein Gefühl der Bedrohung und plötzlich weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann. Sie ahnt nicht, dass ihre Sorge um Paul und ihre Liebe zu Colin sie tiefer verletzen könnten als der abgründigste Traum …



So, da wartet eine Menge auf mich, aber jetzt werde ich erstmal die letzten 100 Seiten von Christoph Marzi's "Lumen" lesen. Rezension folgt dann ebenfalls bald.

Evanescence Konzert 18.11.2011

3 Kommentare

Sooooo & da ich am 13. 11 Geburstag hatte und zwei wunderbare Tickets für "Evanescence" geschenkt bekommen habe, gibt es hier ein kleines Feedback zum Konzert und allem was dazu gehört.




Hätte ich gewusst, was für ne gute Quali die Aufnahmen mit meinem Handy haben würden, hätte ich das KOMPLETTE Konzert aufgenommen *____* Leider hatte ich keine Chance mal Testzuhören, da es selbst auf den Toiletten unglaublich laut war v.v Es war so toll, ich will eine DVD!

Für 40€ gab es zwei Vorbands und Evanescence zu sehen und deswegen bin ich mit meiner Freundin ab nach Düsseldorf in die Mitsubishi Electric Halle.


Kellermensch, 1. Vorband:


Hört selbst, die Band war einfach schlecht. Die Hälfte der Mitsubishi Halle leerte sich, Ohrstöpsel wurden on mass gekauft und ja. Ich selbst hab mir meine In - Ear - Kopfhörer in die Ohren gesteckt, weil wir unsere Plätze nicht verlieren wollten. Der Sänger konnte nicht singen, da war das "Screamo" zwischendurch sogar noch fast angenehm - laut und scheiße, die hätten sie sich sparen sollen. Geht zurück in euren Keller :)


The Pretty Reckless, 2.Vorband:

Man kann es nicht anders sagen - Surprise, Surprise!

Ich war mehr als überrascht, als nach 30 Minuten umbau der Bühne ein hübsches, blondes Mädchen auf die Bühne kam und dann fing sie an zu singen - Rockröhre schlechthin, was für eine wunderbare Stimme. Die Musik ist vielleicht Geschmackssache, aber ich fand sie einfach toll. Sie hat wirklich die Bühne gerockt und wusste mit ihren Reizen zu spielen. Ich war ehrlich enttäuscht, als sie nach 45 Minuten die Bühne verlies. (Zu Hause hab ich dann aber gleich mal ins Album reingehört und ich denke, dass es bei meiner nächsten Amazon Bestellung dabei sein wird ;))



Evanescence:

Wow! Wow! Wow! Sie klingt live sogar noch besser als auf Cd, der Sound war bombastisch, das Herz vibriert im Beat und einfach wow. Das Konzert wurde mit der neuen Single "What you want" eröffnet, ging rockig weiter und dann kam das Piano. Fantastisch, sowohl die schnellen Stücke, als auch die langsamen. Und die Lichtshow im Hintergrund, das Timing was dahinter stecken muss, hat wirklich meinen Respekt. Ich fand es wirklich schade, als nach 1,5 Stunden der letzte Song "My Immortal" angekündigt wurde. Von mir aus hätte diese Frau noch Ewigkeiten weiter singen können. Auch wenn ich danach leicht taub war, ich würd jederzeit wieder hin.


Danach hab ich mir dann auch gleich ein zwei T-Shirts geholt - das erste Mal, dass ich das Konzert so gut fand, dass ich danach noch Geld dagelassen habe. Und das bei den teuren Getränkepreisen in der Mitsubishi Halle - 3€ für 0,33l und dann waren die Becher nichteinmal bis zum Strich gefüllt.

Wie auch immer, hier mein Evanescence Shirt :)

Und hier das Pretty Reckless, dass leider gerade in der Wäsche ist :D :


Also ich kann euch Evanescence und The pretty Reckless mit bestem Gewissen empfehlen und falls TPR bald mal Solo auf Tour gehen, bin ich die erste die ein Ticket hat - denn Live sind die einfach Spitze, 100x besser als auf CD!

So & auf dem Rückweg nach Dortmund bin ich dann leider noch geblitzt worden, als ich ein Geschwindigkeitsschild übersehen hab :(

Bis bald <3

[Rezi] Skullduggery Pleasant 1

2 Kommentare
Dieses "Büchlein" lag schon länger auf meinem "Noch - zu - lesen" - Stapel und hat es nun geschafft, von mir gelesen zu werden.







Skullduggery Pleasant - Der Gentleman mit der Feuerhand 
Derek Landy

  • Gebundene Ausgabe: 344 Seiten
  • Verlag: Loewe Verlag (September 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3785559224


Was mich bei diesem Buch angesprochen hat, war der Buchrücken, bestehend aus einem Gespräch zwischen Skullduggery und Stephanie:

" Versprichst du, mir in Zukunft nichts mehr zu verheimlichen?", fragte Stephanie. 
Skullduggery legte die Hand auf die Brust.
"Hand aufs Herz. Ich schwöre es bei meinem Leben."
"Okay"
Er nickte und ging ihr voraus zum Bentley.
"Allerdings hast du kein Herz mehr."
"Ich weiß."
"Und rein technisch gesehen auch kein Leben."
"Auch das weiß ich."
"Dann verstehen wir uns ja."
So also zum Kauf bewegte mich wie gesagt dieser kleine Ausschnitt & eine Frau, die neben mir unüberhörbar über dieses Buch geschwärmt hat. Also nix wie Teil 1 geschnappt und ab nach Hause.
Dort lag es dann auch eine Weile, weil ich einfach nicht für etwas lustiges in Stimmung war.

Letztendlich hab ich es dann doch gelesen und bin im geteilter Meinung. Eigentlich ist es ein Kinderbuch, 13 - 15 Jahre. Der Schreibstil ist einfach zu lesen und wirklich eher für Kinder bzw. Teenager gedacht.
Hab mich davon nicht abschrecken lassen und das Buch auch relativ schnell durchgelesen, die Story ist interessant, hat aber doch einige Mankos.



Zum Beispiel das die Protagonistin erst 12 Jahre alt ist, sich aber deutlich mehr wie 16 oder älter benimmt. Sie geht mit allem viel zu locker um, verliert nie den Kopf und bleibt cool. Für eine 12jährige ein nicht gerade typisches Verhalten.
Auch der oft verwendete Sarkasmus stört mich persönlich nicht, aber mein kleiner Bruder zum Beispiel wusste mit 12 nichtmal wie man das Wort buchstabiert.


Auch Skullduggery wirkt für mich etwas zu "perfekt". Selbst nach Folter ist er noch ganz der Coole Held, nie ein Anzeichen von Schwäche, windet sich aus allem raus. Früher nannte man das glaube ich eine "Mary Sue".
Seinen Humor find ich dagegen Spitze - trocken und sarkastisch und nicht selten mit einer sehr gewöhnungsbedürftigen Pointe - Satire lässt grüßen.


Der Text an sich ist wenig detailreich und flüssig zu lesen. Bei den Dialogen konnte ich mir desöfteren ein Grinsen nicht verkneifen.
Alles in allem eine sehr gute Idee - wer käme schon auf die Idee ein Skellet im Designeranzug, dass einen Bentley fährt als Held zu nehmen?

Fazit:
Ich persönlich werde die Reihe wohl nicht fortsetzen, obwohl das Buch zum zwischendurch weglesen und lachen doch ganz gut war, aber persönlich meinen Geschmack nicht getroffen hat.

Vielleicht wandern sie doch noch in mein Regal, wenn alle Bücher als Taschenbuch erschienen sind. Derzeit sind mir die 16,90€ pro Buch einfach zu teuer dafür, dass es mich nicht wirklich umgehauen hat.