Dienstag, 20. Dezember 2011

[Rez] Kai Meyer - Die fließende Königin




  • Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
  • Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 8., Aufl. (2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3785540159


Inhalt (Amazon.de):

Merles Welt ist voller Magie. In einem Venedig, in dem die Zauberei nie gestorben ist, flüstert jedermann von der Fließenden Königin - doch nurMerle gewinnt ihre Freundschaft. Als die Mächte des Bösen das phantastische Wesen jagen, entbrennt im Labyrinth der dunklen Gassen und Kanäle ein abenteuerlicher Kampf. Meerjungfrauen und geflügelte Löwen, Meisterdiebe und Zauberspiegelmacher, sie alle haben ihr eigenes Interesse an der Fließenden Königin. Doch dann bricht der Boden auf, Flammen schlagen himmelhoch, und etwas Unbeschreibliches steigt aus der Erde empor ... Nominiert für den Deutschen Bücherpreis 2003.Merles Welt ist voller Magie. In einem Venedig, in dem die Zauberei nie gestorben ist, flüstert jedermann von der Fließenden Königin - doch nur Merle gewinnt ihre Freundschaft. Als die Mächte des Bösen das phantastische Wesen jagen, entbrennt im Labyrinth der dunklen Gassen und Kanäle ein abenteuerlicher Kampf. Meerjungfrauen und geflügelte Löwen, Meisterdiebe und Zauberspiegelmacher, sie alle haben ihr eigenes Interesse an der Fließenden Königin. Doch dann bricht der Boden auf, Flammen schlagen himmelhoch, und etwas Unbeschreibliches steigt aus der Erde empor . . .  


Meine Meinung:

Kai Meyer ist einer meiner Lieblingsautoren bzw. er entwickelt sich gerade zu solchem. Die fließende Königin ist der erste Teil der Merle - Trilogie. Vor 10 Jahren ungefähr hab ich sie schonmal gelesen und diese Trilogie ist mir einfach im Kopf geblieben. Vorallem Serafin, sowohl als Charakter, als auch der Name und das, was mit ihm passiert.

Wunderschön. Kai Meyer gelingt es, durch seinen unverwechselbaren Schreibstil, den Leser in seine Welt zu zu ziehen. Man fiebert mit Merle und Serafin, der fließenden Königin und dem uralten Verräter mit und die gerade mal 272 Seiten vergehen wie im Flug.

Es ist auch eines der wenigen Bücher, die wirklich einmalig sind, denn die Geschichte habe zumindest ich noch nirgends gelesen. Auch die ausgewählten Namen sind eher selten und ich für meinen Teil habe nie vergleichbares gelesen - von daher sag ich jetzt für mich, dass die Geschichte einzigartig ist ;)

Vorallem ist es eine Geschichte, die sowohl für junge Leute, als auch für die etwas ältere Generation geeignet ist. Es bleibt auch das ganze Buch über interessant - meistens hab ich nämlich in jedem Buch so Stellen, wo ich mich echt schwer tue, das Buch weiter zu lesen oder diese nicht zu überblättern. Hier ist mir das überhaupt nicht passiert und deshalb hab ich mich direkt an Teil 2 "Das steinerne Licht" gemacht.

Fazit:

Wunderbar und unbedingt lesenswert :)

5 von 5 Sternen


1 Kommentar:

  1. Uh die Rezi ist toll *_* Ich will das jetzt auch lesen! *Stift hinter Ohr hervorhol und auf Wunschliste kritzel* na toll v.v das 50032362717391532320092823992te Buch auf meiner Liste xD

    AntwortenLöschen